Angebote zu "Entwicklung" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Trinkwasser, Abwasser und Experimentieren mit W...
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Ohne Wasser - kein Leben. Das gilt bei uns genauso wie in der Wüste. Kinder erforschen das Thema in den drei Schwerpunkten Grundwasser, Trinkwasser, Abwasser. Dazu werden an den Stationen hauptsächlich Experimente durchgeführt. Einige Themenbeispiele: - Wie kommt das Wasser in unsere Häuser?- Wie das Wasser in den Boden und wieder heraus kommt.- Zu viel Wasser: Flutkatastrophen.Informationen zum Titel: Das Thema Wasser aus sachkundlicher Perspektive: Der Schwerpunkt liegt auf dem Experimentieren. Das Übungsangebot zu den Bereichen Grundwasser, Trinkwasser und Abwasser greift auf die Materialien der Experimentierbox "Wasser 1" von Cornelsen Experimenta zurück, ist aber auch ohne diese verwendbar.Informationen zur Reihe: Naturwissenschaftliche Themen und Experimente gewinnen in der Grundschule zunehmend an Bedeutung. Auf diese Entwicklung reagiert die Reihe Experimentieren an Stationen:Sie ermöglicht handlungsorientiertes Lernen und fächerübergreifendes Arbeiten. Auf diese Weise wird das Lernthema ganzheitlich betrachtet und prägt sich besonders gut ein. Die Themenhefte passen zu den Experimentierboxen von Cornelsen Experimenta, sind aber auch ohne sie verwendbar.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Trinkwasser, Abwasser und Experimentieren mit W...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ohne Wasser - kein Leben. Das gilt bei uns genauso wie in der Wüste. Kinder erforschen das Thema in den drei Schwerpunkten Grundwasser, Trinkwasser, Abwasser. Dazu werden an den Stationen hauptsächlich Experimente durchgeführt. Einige Themenbeispiele: - Wie kommt das Wasser in unsere Häuser?- Wie das Wasser in den Boden und wieder heraus kommt.- Zu viel Wasser: Flutkatastrophen.Informationen zum Titel: Das Thema Wasser aus sachkundlicher Perspektive: Der Schwerpunkt liegt auf dem Experimentieren. Das Übungsangebot zu den Bereichen Grundwasser, Trinkwasser und Abwasser greift auf die Materialien der Experimentierbox "Wasser 1" von Cornelsen Experimenta zurück, ist aber auch ohne diese verwendbar.Informationen zur Reihe: Naturwissenschaftliche Themen und Experimente gewinnen in der Grundschule zunehmend an Bedeutung. Auf diese Entwicklung reagiert die Reihe Experimentieren an Stationen:Sie ermöglicht handlungsorientiertes Lernen und fächerübergreifendes Arbeiten. Auf diese Weise wird das Lernthema ganzheitlich betrachtet und prägt sich besonders gut ein. Die Themenhefte passen zu den Experimentierboxen von Cornelsen Experimenta, sind aber auch ohne sie verwendbar.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Parallele adaptive Mehrgitterverfahren
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Simulation technisch-wissenschaftlicher Vorgänge auf dem Computer gewinnt heute immer mehr an Bedeutung. In zunehmenden Maße werden Bauteile mit Hilfe des Rechners entworfen und somit teuere Versuchsauf bauten vermieden sowie der Entwicklungsprozess beschleunigt. Enorme Be deutung erlangen auch Methoden zur Simulation des Schadstoff transportes im Grundwasser um etwa Verschmutzungen in Wassereinzugsgebieten zu vermeiden oder Sanierungsmaßnahmen zu optimieren. Die rechnergestützte Simulation oben genannter Probleme erfordert in ihrem Kern fast immer die Lösung großer, schwachbesetzter linearer Gleichungs systeme. Die Beschleunigung der Lösung solcher Gleichungssysteme wurde in den letzten Jahrzehnten zu gleichen Teilen durch eine Verbesserung der Rechner und durch eine Verbesserung der Algorithmen erreicht. Die Be schleunigung der Rechner wurde durch die Verbesserung der Halbleitertech nologie (höhere Taktrate und größere Wortbreiten) und verschiedene Paral lelisierungskonzepte (Vektorrechner, superskalare Rechner, MIMD-Rechner) erzielt. Auf algorithmischer Seite wurden hocheffiziente Iterationsverfahren, etwa das Mehrgitterverfahren, entwickelt und die Anzahl der Unbekannten durch adaptive Algorithmen minimiert. In diesem Buch wird nun die Kombination mehrerer dieser Beschleunigungs techniken in einem flexiblen Programmsystem vorgestellt. Es werden adapti ve Mehrgitterverfahren auf einem portablen, parallelen Programmiermodell implementiert und anhand praktischer Versuche gezeigt, daß sich diese Ver fahren sehr effizient parallelisieren lassen. Die Implementierung beschränkt sich auf zweidimensionale Probleme, die Gitter können allerdings vollkom men unstrukturiert sein und beliebig lokal verfeinert werden. In der Arbeit wird die Parallelisierung aller Komponenten des adaptiven Algorithmus be sprochen, der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Entwicklung von Verfahren zur dynamischen Lastverteilung auf Anwendungsebene.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Quantifizierung von Stickstoffeinträgen über un...
49,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Rahmen der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie werden zur Bilanzierung vonpunktuellen und flächenhaften Nährstoffeinträgen auf Ebene von Flusseinzugsgebietender oberen Mesoskala verstärkt mit Geographischen Informationssystemen (GIS)gekoppelte Simulationsmodelle eingesetzt. Ein Teilgebiet der Stoffbilanzierung beschäftigtsich mit diffusen Stickstoffeinträgen über die unterirdischen Abflusspfade in Gewässer. Inden dabei verwendeten Ansätzen werden zumeist pauschalisierte Annahmen für dieQuantifizierung der Umsetzungsprozesse im Untergrund getroffen. Eine andereHerangehensweise zur modellhaften Abbildung der Bilanzgrößen ist eine komplexenumerische Simulation der Strömungs-, Transport- und Reaktionsprozesse im gesamtenEinzugsgebiet.In der vorliegenden Dissertation wird ein neues, pfadbezogenes Berechnungsverfahrenzur Quantifizierung der diffusen, wasserbürtigen Stickstoffeinträge in Gewässer entwickelt.Es erfolgt eine differenzierte Betrachtung der Transport- und Reaktionsprozesse desStickstoffes entlang des gesamten Fließweges, d.h. vom Eintrag in die ungesättigteBodenzone über die ungesättigte Gesteinszone und die gesättigte Zone sowie über diekünstlichen Entwässerungssysteme bis zur Exfiltration in das oberirdische Gewässer.Hierbei werden die beiden unterirdischen Abflusspfade Grundwasserabfluss undDränabfluss berücksichtigt.Entsprechend der differenzierten Betrachtung der Transport- und Reaktionsprozesse desStickstoffes im Untergrund werden für die Entwicklung des Berechnungsverfahrensfolgende Teilschritte durchgeführt:• Quantifizierung der Stickstoffauswaschung aus der Wurzelzone einschließlich derAufteilung des Untersuchungsgebietes in gedränte und nicht gedränte Flächen• Verfahren für die nicht gedränten Flächen: Berechnung des potenziellenStickstoffeintrages mit dem Sickerwasser aus der ungesättigten Gesteinszone in diegesättigte Zone. Anschließend werden die Nitratkonzentrationen, die potenziell überden Grundwasserabfluss in die oberirdischen Gewässer gelangen können,lokalisiert und quantifiziert.• Verfahren für die gedränten Flächen: Ermittlung des Stickstoffeintrages auskünstlichen Entwässerungssystemen in die oberirdischen Gewässer.Anhand eines Beispielgebietes in Schleswig-Holstein (EZG Pinnau) wird das entwickelteBerechnungsverfahren umgesetzt. In der Ergebnisdarstellung werden zum einen dieaustragsgefährdeten Flächen identifiziert und zum anderen eine Frachtabschätzung derGesamtemissionen für das Einzugsgebiet der Pinnau vorgenommen.Mit dem in der vorliegenden Arbeit entwickelten Berechnungsverfahren wird einhandhabbares Instrument für die Ausweisung von Flächen mit einem erhöhtenAustragsrisiko bzgl. des Stickstoffes in das Grundwasser und das oberirdische Gewässerbereitgestellt. Für die Aufstellung der Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogrammedient es als entscheidungsunterstützendes Element und leistet somit einen wichtigenBeitrag zur praktischen Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Charakterisierung der hydrologischhydrogeologis...
26,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Ressource Wasser ist essentiell für das Leben. Aus diesem Grund war die Menschheitstets bemüht natürliche Wässer zu gewinnen und zu nutzen (ASADI et al. 2007). Der Umgangmit der Ressource zeigt aber auch, dass dieses wichtigste Lebensmittel durch die anthropogeneVerschmutzung bedroht ist (EFE 2002). Der sichere Umgang mit der Ressource Wasser inariden Ländern erfordert jedoch eine Verbesserung der Kenntnisse der Oberflächen- und Grundwasserpotentiale,in Hinsicht Wassergenese, Qualität und Quantität. Um dazu beizutragen, hatsich die vorliegende Untersuchung mit der Untersuchung mit der hydrologischen und hydrogeologischenCharakterisierung im Gebiet von Tikaré im Norden Burkina Fasos beschäftigt. Dabeiwurden Lineationen und Lineationsdichtegebiete mittels Fernerkundung (Nutzung ASTERDatenim VNIR-Bereich mit ERDAS Imagine und ArcGIS) ausgewertet. Dazu wurden eine qualitativeUntersuchung des Stausees von Tikaré und der Bohrungen und Brunnen durch 3 Feldkampagnen,2 Probennahmen zur hydrochemischen Charakterisierung und für die Isotopensignaturenvon Wasserstoff und Sauerstoff durchgeführt. Dabei wurden 22 Brunnen, 2 Bohrungen und7 Proben aus Oberflächenwässern (Flüsse und Seen) beprobt. Die Haupt-Ionen wurden mit derIonen-Chromatographie (IC), Spurenelemente durch ICP-MS (Massenspektrometrie mit induktivgekoppeltem Plasma) und ASS (Atomabsorptionsspektroskopie) analysiert. Die Bestimmung derstabilen Isotope Sauerstoff (18O) und Wasserstoff (2H) wurde mittels der Equilibrierung analysiert.Das regionale Kluft- und Störungsnetz weist bevorzugte Orientierungen von 30-70°, undvon 140-160° auf. Die Ausdehnungen der verschiedenen Lineationen reichen von 800 bis 12000m. An Hand der Analyse des regionalen Kluft- und Störungsnetzes konnten vier Zonen ausgehaltenwerden, die gleichzeitig Grundwasserpotentialgebiete darstellen. Die Zonen liegen im Nordosten,Südosten, Südwesten und Zentrum des Arbeitsgebietes. Sie weise jeweilig die folgendenBohrungserfolgsquoten auf: 60%, 100%, 82% und 63%. In den vier ausgehaltenen Zonen erfolgtebis zu Beginn dieser Untersuchungen keine Bohrung. Die Nutzung dieser Gebiete könnten dieErfolgsquoten der Bohrungen im Arbeitsgebiet positiv beeinflussen.Der Stausee von Tikaré weist in seinem Bett eine Reihe von Mängeln, wie z.B. Klüfte,Störungen, Steinbrüche und Erosionsbereiche auf. Folgen sind ein erhöhter Wasserverlust durchInfiltration in den Lateritgrundwasserleiter und das oberflächige Ausstreichen des Lateritgrundwasserleiters.Die Staumauer zeigt Erscheinungen einer Rieselnerosion von Regenwässern. Derschnelle Verlust des in der Regenzeit gespeicherten Wassers wurde bestätigt durch a) die progressiveAnreicherung der schweren Wasserstoffisotope (2H V-SMOW) im Abstrom desGrundwassers, b) den versumpften Abstrombereich des Dammes und den gleichen Wasserstandin Brunnen (abstrom) und im Staubecken und c) den täglich gemessenen (6 cm) hohen Wasserverlust(im Vergleich der 2 cm/Tag der bilanzierten Verdunstungswerten). Um eine Sanierungder Stausee zu ermöglichen und zugleich Wasser für die sozio-ökonomische Entwicklung derBevölkerung zu steigern, sind eine Abdichtung des Staubettes und der Bau einer wasserdichtenStaumauer zu empfehlen.Die Grundwässer in den Brunnen sind mit Werten für die elektrische Leitfähigkeit zwischen90 und 131 S/cm gering mineralisiert. Die untersuchten Hauptkat- und anionen sindMg2+, Ca2+, Na+, K+, NO3-, SO42- Cl- und HCO3-. Die Ca2+-Ionen und HCO3 --Ionenweisen die höchsten Konzentrationen sowohl in der Trockenzeit als auch in der Regenzeit auf.Die durchschnittlichenKonzentrationen schwanken zwischen 9 und 14 mg/l für Ca2+und 4 mg/l bis 247mg/l für HCO3-.Die angetroffenen Elementkonzentration lassen sich größenteils durch die Wasser-Gesteinswechselwirkung im Grundwasserleiter erklären. Ausnahmen bilden NO3-, K+ und Cl-, die zum Teil auf anthropogenen Quellen, wie aus Dunggräben, Latrinen und Auswaschen vonlandwirtschaftlichen Flächen zurückzuführen sind. Die besten Ionenkorrelationen bilden SO4und Mg2+ mit r 0,90, Mg2+ und Ca2+ mit r 0,95, Cl- und Na+ mit r 0,95. Für die Ionen Mg2+,Ca2+ und SO42- konnte ebenfalls eine Korrelation mit der elektrischen Leitfähigkeit beobachtetwerden. Die Schwankungen der verschiedenen Elementkonzentrationen sind auf VerdünnungsundVerdunstungsprozesse sowie auf Ionenadsorption- und Ionenaustauschprozesse zurückzuführen.In Anlehnung an der Trinkwasserqualität der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurdenin zwei Brunnen den Grenzwert an Nitrat überschritten.Bezüglich der Spurenelemente wurden 15 Elemente analysiert. Mn, Fe und Si sind dabeidie dominierenden mit mittleren Konzentrationen von 0,8 mg/l, 2 mg/l bis 7,5 mg/l. Das SpurenelementArsen (As), welches ein toxisches Element für die Menschen darstellt, zeigt allgemeinKonzentrationen von < 4 µg/l in den untersuchten Proben auf. Die besten Korrelationen ergebensich für Ni und Cr mit r 0,93 und für Ba und Rb mit r 0,81. Zwischen den Spurenelementenund den Haupt-Ionen sind die besten Korrelationen zwischen SO42- und Sr (r 0,81), K+ und Rb(r 0,81), Mg2+ und Sr (r 0,97) und Ca2+ und Sr (r 0,90). Aus Sicht der Wasserqualität fürden menschlichen Verzehr sind die WHO-Standards nur für Fe in einigen Brunnen überschritten.Die Grundwässer aus dem Arbeitsgebiet weisen Isotopenverhältnisse (V-SMOW) zwischen-3,34‰ und -4,47‰ in der Regenzeit und -3,31‰ und -4,58‰ in der Trockenzeit für 18Oauf. Die Verhältnisse für 2H variieren zwischen -18,6‰ und -29‰ in der Regenzeit und zwischen-19,6‰ und -38,8‰ in der Trockenzeit. Die Daten deuten auf einen größeren Einfluss derVerdunstung und der Neubildung über 2H gegenüber 18O. In den Oberflächenwässern treten18O-Verhältnisse zwischen -2,3‰ und -7,5‰ in der Regenzeit und von +2‰ bis +14‰ in derTrockenzeit auf. Die 2H Verhältnisse schwanken zwischen -24‰ und -57‰ in der Regenzeitund +6‰ und +64 ‰ in der Trockenzeit. Die Ergebnisse der Verhältnisse in den Oberflächenwässernlassen sich durch die Verdunstung in der Trockenzeit und durch die Neubildung in derRegenzeit erklären.Die Brunnen im Arbeitsgebiet erschließen den Lateritgrundwasserleiter in den Tiefenzwischen 8 und 23 m. Die mittlere Wassersäule innerhalb der Brunnen liegt bei 3m in der Trockenzeitund 10 m in der Regenzeit. Das deutet auf eine direkte und schnelle Infiltration des Regenwassersin den Grundwasserleiter hin. Zur Vermeidung von anthropogenen Verunreinigungenund Erosionen sollten Schutzgebiete um die Brunnen und eine Zementierung der Brunneninnenwändeausgewiesen werden. Im Vergleich zu denen im Lateritgrundwasserleiter ausgebautenBrunnen, sind die Bohrungen in dem Verwitterungs- bzw. Kluftgrundwasserleiter mit 74m Teufe deutlich tiefer. Innerhalb des ca. 39 m mächtigen Verwitterungs- bzw. Kluftgrundwasserleiterliegt der statische Wasserstand bei 20 m und die Förderleistung beträgt an diesen Bohrungen2,5 m³/h, was auf die schlechten Standortbedingungen zurückzuführen ist. Daraus zeigtsich, dass im Vorfeld eines Brunnenbaus Untersuchungen für Grundwasserpotentialgebiete notwendigsind.Als Schlussfolgerungen kann man behaupten, dass das Arbeitsgebiet über ein großes Potentialfür die Grundwasser- und Oberflächenwässernutzung verfügt. Diese Arbeit zeigt, dass fürden Ausbau Potentiale wissenschaftliche und technische Untersuchungen (geologisch, hydrogeologischund geotechnisch) benötigt werden. Diese sollten verhindern, dass Stauseen, die keinWasser behalten können und somit nicht ihre sozio-ökonomische Entwicklungsrolle der Bevölkerungerfüllen, gebaut werden. Selbst wenn die Lage der Grundwasserqualität für die Trinkwasserversorgungakzeptabel ist, müssen Schutzzonen (besonders um die Brunnen herum) definiertwerden, um punktuelle Verschmutzung zu verhindern.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Wasser für die Volksgemeinschaft
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für eine moderne Großstadt wie Hamburg war seit dem späten 19. Jahrhundert die zentrale Versorgung mit Strom, Gas und Wasser unerlässlich. Als Teil der "Daseinsvorsorge" waren dafür städtische Betriebe zuständig. Die Machtübernahme der Nationalsozialisten in Hamburg im Frühjahr 1933 erfasste innerhalb weniger Wochen auch diese Unternehmen. Die Studie untersucht am Beispiel der Hamburger Wasserwerke und der Stadtentwässerung, welche Rückwirkungen dies auf die Unternehmenspolitik hatte. Die Personal- und Symbolpolitik zwischen 1933 und 1945 wird ebenso in den Blick genommen wie die wirtschaftliche Entwicklung, der Ausbau der Wasserversorgung und die Umstellung von Elb- auf Grundwasser, die Folgen der Luftangriffe und der Einsatz von Zwangsarbeitern im Zweiten Weltkrieg. Wie manifestierte sich der Gedanke der "Betriebsgemeinschaft " in der Praxis, und wie kam es dazu, dass ein kommunistischer Anwalt Einfluss auf die Unternehmenspolitik erlangte? Das Buch leistet einen Beitrag zur Auseinandersetzung mit der NSVergangenheit städtischer Unternehmen in Hamburg und ihrem Umgang mit dieser Geschichte nach 1945.Der Autor David Templin ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Trinkwasserhygiene, 2 Bde.
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bundle bestehend aus: 978-3-8356-7310-6 und 978-3-8356-7381-6PROBENAHME VON WASSERDieses im Jahr 1998 erstmalig veröffentlichte Buch wurde für den Praktiker von Mitgliedern des DIN/GDCh-Arbeitskreises NA 119-01-03-01-01 AK Probenahme (ISO/TC 147/SC 6) unter Mitwirkung externer Fachleute verfasst und nun grundlegend überarbeitet. Unter Praktikern sollen hier sowohl die Verantwortlichen als auch die Ausführenden vor Ort verstanden werden, die für ihre Arbeit Anregungen, Anleitungen und Anweisungen diesem Buch entnehmen können. Für Anfänger, die sich neu in die Thematik einarbeiten müssen, kann dieses Buch ein Lehrbuch sein.Die Autoren sind zum Teil seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der Wasserprobenahme tätig und waren in dieser Zeit an der Ausarbeitung deutscher und internationaler Normen maßgeblich beteiligt. In dem Handbuch werden die verschiedenen wasserartenspezifischen Probenahmen - beginnend bei der Planung über die Probenahmetechnik, die konkrete Durchführung inkl. Vor-Ort-Messungen bis hin zur Qualitätssicherung und Bewertung der Untersuchungsergebnisse - behandelt. Im Detail werden die Probenahme von Grundwasser, Roh- und Trinkwasser, Mineral- und Heilwasser, aus fließenden und stehenden Gewässern, Schwimm- und Badebeckenwasser, von Niederschlägen, von Kühlwasser und von Abwasser beschrieben.TRINKWASSERDESINFEKTIONNeuauflage des ersten deutschsprachigen Fachbuches, das sich ausschließlich mit der Desinfektion von Trinkwasser beschäftigt. Das Buch befasst sich in kompetenter und umfassender Weise mit den Verfahren, Anlagen und Geräten, die für die Trinkwasserdesinfektion und -kontrolle eingesetzt werden. Mit der Erstellung dieses Buches wird nicht nur das Ziel verfolgt, den neuesten technischen und wissenschaftlichen Stand des Fachgebietes Trinkwasserdesinfektion aufzuzeigen, sondern es soll auch ein historischer Rückblick auf die Entwicklung der Verfahrenstechnik von den Anfängen bis zum heutigen Tag dargestellt werden. Besonderer Wert wurde zu fast allen Kapiteln auf die Definition und Festlegung der Fachbegriffe gelegt. Neben der Desinfektion mit chemischen Mitteln wie Chlor, Chlordioxid und Ozon werden auch die physikalischen Verfahren wie UV-Bestrahlung und Membranfiltration behandelt. Es wird der Stand der Technik auf der Basis deutscher Gesetze, Verordnungen, des DVGW-Regelwerkes und der DIN EN-Normen, die für die Trinkwasseraufbereitung gelten, näher beschrieben. Eine Anzahl von Tabellen geben eine Übersicht und Beurteilung der Desinfektionsverfahren nach der Trinkwasserverordnung.Für die Kontrolle der Wassergüte wird auf den Einsatz von Betriebsmessgeräten eingegangen. Anhand von umfangreichem Bildmaterial lässt sich ein Eindruck vom neuesten Stand der Technik zur Trinkwasserdesinfektion gewinnen. Dieses Standardwerk ist auch in seiner 4. Auflage die umfassende Informationsquelle für Wasserversorgungsunternehmen, Planungs- und Betriebsingenieure, Anlagenbauer der Wasseraufbereitung sowie Hygieneinspektoren und Amtsärzte.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines kostengünstigen Sanierungsver...
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hausanschlüsse leiten das Abwasser vom privaten Grundstück in die öffentliche Kanalisation. Sie beginnen in der Regel im Haus an einem Revisionsschacht und münden in einem Hausanschlussstutzen im öffentlichen Kanal. Ziel des Forschungsvorhabens war die Entwicklung und Erprobung eines neuen Sanierungsverfahrens für Hausanschlüsse und Stutzen. Das neue Verfahren weist hierbei die Merkmale kostengünstiger als die bislang angebotenen Verfahren, hohe Qualität der sanierten Leitung, Verbesserung der Lagerung und Statik des Altrohres, Vermeidung von Hinterläufigkeiten, Verhinderung von Wurzeleinwuchs, integrierte Stutzensanierung sowie Nachhaltigkeit und ökologische Unbedenklichkeit auf. Die Merkmale werden erreicht durch die Verwendung eines vorfabrizierten flexiblen Liners aus PE-Material (z.B. Flexoren) und durch den Einsatz eines neu entwickelten zweikomponentigen lnjektionsmaterials auf mineralischer Basis. Für die praktische Umsetzung wird eine entsprechende Verfahrenstechnik entwickelt und erprobt. Der Nutzen besteht für die Gebäudeeigentümer in einer Kostenreduzierung bei der anstehenden Sanierung der Hausanschlüsse, für die Entwässerungsbetriebe in der kostengünstigen Reparatur des in der Kanalisation hauptsächlich anzutreffenden Schadens "schadhafter Stutzen" und für die Umwelt in der Reduzierung von exfiltrierenden Abwässern bzw. Infiltration von Grundwasser in die Kanäle.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Bodenkunde
58,84 € *
ggf. zzgl. Versand

Böden sind eine unserer wichtigsten Lebensgrundlagen. Sie liefern Wasser und Nährstoffe an die Pflanzen, die uns ernähren, und halten Schadstoffe vom Grundwasser fern. Aber sie sind auf vielfältige Weise gefährdet. Ihr Schutz ist daher eine der wichtigsten Aufgaben für Wissenschaft, Politik und Gesellschaft.Ein Team anerkannter Autoren beschreibt in der 16. Auflage dieses renommierten und erfolgreichen Lehrbuchs ·die Vorgänge der Bodenbildung und -entwicklung, ·die physikalischen, biologischen und chemischen Eigenschaften der Böden, ·Nähr- und Schadstoffe, ·die verschiedenen Bodensystematiken (Deutschland, USA, FAO-UNESCO, WRB), ·die wichtigsten Böden und Bodenlandschaften Mitteleuropas und der Welt, ·die Nutzungsbewertung der Böden, ·Grundsätze des Bodenschutzes. Die 16. Auflage wurde völlig neu bearbeitet und neu strukturiert. Für das Studium überflüssiges Wissen ist gekürzt. Einige Kapitel wurden aber auch stark erweitert, v.a. die Bodenbiologie. Die Grafiken sind erstmals 2-farbig, und es gibt insgesamt drei Tafeln mit Farbfotos von Bodenprofilen.Wer sich mit Böden befasst, braucht dieses Buch.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot