Angebote zu "Möglichkeiten" (36 Treffer)

Kategorien

Shops

Tena Men Level 1 6X24 St Einlagen
Empfehlung
48,02 € *
ggf. zzgl. Versand

TENA Men Level 1 Angepasst auf die männliche Anatomie Ideal bei Nachtröpfeln und leichtem Harnverlust Diskreter, sicherer Sitz in der Unterwäsche Zuverlässige Absorption dank Polymer - Kern Neutralisierung von Gerüchen Sicherer Protektor bei leichtem Harnverlust Harninkontinenz ist bei Männer weit verbreitet, jeder Vierte über 40 ist von den Beschwerden betroffen*. Es gibt verschiedene Gründe, die zu unfreiwilligem Harnverlust führen, meist werden die Symptome durch eine Prostatavergrößerung, Übergewicht oder eine schwache Beckenbodenmuskulatur verursacht. Wirksame Soforthilfe für alle Betroffenen bieten spezielle Einlagen, die Urin sicher aufsaugen und die Geruchsbildung verhindern. TENA® Men Level 1 wurde speziell auf die männliche Anatomie abgestimmt und schützt ideal bei Nachtröpfeln. Der Protektor mit elastischen Seitenbündchen sitzt diskret und passgenau in der Unterwäsche und ist angenehm zu tragen. Praktisch für unterwegs: Die Einlagen befinden sich in einer dezenten dunklen Einzelverpackung und können diskret mitgenommen und entsorgt werden. Zuverlässiger Schutz Unfreiwilliger Harnverlust ist ein Thema, über das man nicht gerne spricht. Umso wichtiger ist es, in jeder Situation diskret und absolut zuverlässig geschützt zu sein. TENA® Men Protektoren Level 1 wurden speziell für Männer mit leichtem Harnverlust entwickelt. Die extra saug- starke Absorptionszone aus Polymer schließt Harn sofort ein und gewährleistet ein trockenes Gefühl auf der Haut. Dank innovativer Odour Control Technologie werden unangenehme Gerüche sicher neutralisiert. Der Protektor in Schalen- form wird mit Klebestreifen sicher in der Unterwäsche fixiert und sorgt mit elastischen Seitenbündchen für Bewegungsfreiheit und einen passgenauen Sitz. Langjährige Erfahrung und Kompetenz TENA bietet seit über 50 Jahren vielfältige Produkte und Leistungen für Personen mit Inkontinenz und Einrichtungen im Gesundheitswesen in 90 Ländern. Mit hohem Engagement und Qualitätsbewusstsein werden kontinuierlich innovative Hilfsmittel und Lösungen entwickelt, damit Menschen mit Harnverlust und Inkontinenz ihren Alltag möglichst uneingeschränkt meistern können. INKONTINENZ BEI MÄNNERN Inkontinenz äußert sich bei Männern häufig durch verstärkten Harndrang oder unkontrollierten Harnverlust bei körperlichen Belastungen. Je nach Ursache und Art der Erkrankung können verschiedene Behandlungsmethoden die Beschwerden deutlich lindern oder sogar komplett beseitigen. AKTIV TROTZ HARNVERLUST Auch mit unkontrolliertem Harnverlust lässt sich das Leben in vollen Zügen genießen. Diskrete Protektoren mit zuverlässigem Schutz und Geruchskontrolle bieten Sicherheit in jeder Lebenslage – im Beruf ebenso wie bei sportlichen Aktivitäten und Feiern mit Freunden und Familie. HÄUFIGER HARNDRANG Ein starker, ganz plötzlich auftretender Harndrang kann zu einem ungewolltem Abgang kleiner Urin- mengen führen. Mediziner sprechen bei derartigen Beschwerden, die unter anderem durch eine Vergrößerung der Prostata verursacht werden können, von einer Dranginkontinenz. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN Ist Harnverlust bei Männern heilbar? Es gibt zahlreiche Behandlungsmethoden, die die Symptome beseitigen oder zumindest weitgehend mindern können. Bitte suchen Sie schon bei ersten Anzeichen einer möglichen Harninkontinenz Ihren Arzt auf! Welche Maßnahmen für Sie geeignet sind, hängt von den individuellen Ursachen des unkontrollierten Harnverlusts ab und um welche Form von Inkontinenz es sich handelt. Für die sofortige Hilfe bei unfreiwilligem Harnverlust bietet TENA® diskrete Protektoren an, die speziell auf die männliche Anatomie angepasst sind und diskreten Schutz in verschiedenen Saugstärken bieten. Muss ich bei häufigem Wasserlassen komplett auf Kaffee verzichten? Bei häufigem Harndrang ist es sehr wichtig, immer ausreichend zu trinken. Kaffee hat jedoch – ebenso wie schwarzer Tee, koffeinhaltige Softdrinks und Alkohol – eine stark harntreibende Wirkung. Versuchen Sie deshalb Ihren Kaffeekonsum weitgehend einzuschränken und bei längeren Terminen außer Haus möglichst ganz darauf zu verzichten, um allzu häufige Toilettengänge zu vermeiden. Sie werden schnell bemerken, dass bereits die Reduzierung der Genussmittel eine positive Wirkung hat. Wie lassen sich Geruchsprobleme bei Harnverlust vermeiden? Damit es nicht zu unangenehmen Gerüchen oder Hautreizungen kommt, sollten die betroffenen Bereiche immer gut mit Wasser oder unterwegs mit einem Feuchttuch gereinigt werden. TENA® Men Shields und Protektoren verfügen zudem über Odour Control, die die Geruchsbildung verhindert. Achten Sie zudem immer auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr: Wenn Sie viel Wasser trinken, verdünnt sich der Urin und riecht dadurch weniger intensiv.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten zum Umgang mit Grundwasser im Rah...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Möglichkeiten zum Umgang mit Grundwasser im Rahmen der Forderung nach einer dichten Mischwasserkanalisation ab 22.99 € als Taschenbuch: Aufgezeigt am Beispiel der Situation im Einzugsgebiet des Lippeverbandes Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Technik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
FIT-BARF Safe complete Pulver f.Hunde/Katzen 70...
Angebot
17,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

FIT-BARF Safe complete Pulver f.Hunde/Katzen PZN: 13721310 cd Vet Naturprodukte GmbH 700 g Fit-BARF Safe-Complete dient der Absicherung der Ernährung bei einfachen, natürlichen und naturnahen Ernährungsbedingungen für Hunde und ist somit eine natürliche Futterergänzung zur Absicherung gegen gröbere Fütterungsmängel. Fit-BARF Safe-Complete ist besonderes einfach in der Verabreichung: einfach wie "Paniermehl" mit dem Rohfutter oder natürlichen Essensresten vermischen und verfüttern. Ausreichend Wasser anbieten. Fit-BARF Safe-Complete ist für 2 Bereiche gedacht: Absicherung der Fütterung bei Fütterung größerer Anteile an Essensresten In vielen Haushalten (in vielen Ländern) werden immer noch - oder auch wieder - aus verschiedenen Gründen Lebensmittelreste (besonders Fleisch) an Hunde verfüttert. Entweder aus Überzeugung oder auch ganz simpel auf Grund der begrenzten finanziellen Ressourcen. Es wird vom Tisch bzw. Reste von Geflügel, Lamm, Rind, etc. verfüttert. Aus naturheilkundlicher Sichtweise ist das nicht immer optimal, aber immer noch besser als Tiere mit billigstem Chemiefutter (teures ist manchmal noch mehr mit schädlicher Chemie versetzt) zu belasten. Das Problem stellt meist nicht das selbst gemachte Futter selbst dar (das ist eine Mär, die oft von Fertigfutteranbietern verbreitet wird), sondern die Gefahr von Mangelernährung in verschiedenen Bereichen. Hier wird einfach eine Möglichkeit benötigt, um die Fütterung effizient und einfach und möglichst sicher so zu ergänzen, so dass die Gefahr von Mangelerscheinungen massiv vermindert wird und eklatante Mangelsituationen wirksam nahezu ausgeschlossen werden können. cdVet nutzt hier das Wissen und die Erfahrung, durch die speziell ausgerichtete Rezeptur, auf wirtschaftliche Weise diese Art der Fütterung erheblich abzusichern und gesünder zu gestalten. Absicherung von BARF-Rationen Barfen ist nicht wirklich kompliziert. Man kann Rationen ausrechnen oder auch mit gesundem Menschenverstand möglichst ausgewogen roh füttern. cdVet hat sich zum Grundsatz gemacht, jeder Form der natürlichen Fütterung in der Optimierung behilflich zu sein, da dieses dem Tierwohl effektiv dient. Viele beschäftigen sich nicht tiefgehend mit der Tiefe des BARF-Wissens, wollen aber ganz oder zumindest teilweise roh füttern, da Rohfütterung der biologischen Natur der Ernährung von Hunden entspricht. Der Grundsatz, möglichst vielseitig zu füttern, ist da sehr hilfreich. Besonders schwierig ist die Absicherung im Bereich der Spuren- und Micronährstoffe und die Absicherung im Calciumbereich, die bei unbeabsichtigter gewisser Überversorgung keine Probleme bereitet. Darauf ist Fit-BARF Safe-Complete ausgerichtet. ergänzt den Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen rein natürlich ohne Füllstoffe einfach in der Anwendung Zusammensetzung: Algenkalk, Bio-Gras-, Kräuter- und Leguminosenpflanzen 12%*, Leinsamen, Apfeltrester, Pastinakenpulver, Aroniatrester, Schwarzer Johannisbeertrester, Bierhefe, Eierschalenpulver, Torf, Bio-Sonnenblumenkuchen 5%*, Malzkeime, Möhrentrester, Seealgenmehl, Traubenkerne extrahiert, Sellerie, Bio-Moringa 1%* *aus kontrolliert biologischem Anbau DE-ÖKO-001 EU und Nicht EU Landwirtschaft Analytische Bestandteile und Gehalte: Rohasche 24,7%. Rohprotein 11,0%, Rohfett 6,4% Rohfaser 13,2%, Calciuim 8,46%, Phosphor 0,29%, Natrium 0,14%, salusäureunlösliche Asche 2,6% Fütterungsempfehlung: Hunde 1 gestrichenen Messlöffel pro 10kg Körpergewicht täglich über das Futter geben 1 gestrichener Messlöffel entspricht ca. 5g

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten zum Umgang mit Grundwasser im Rah...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Möglichkeiten zum Umgang mit Grundwasser im Rahmen der Forderung nach einer dichten Mischwasserkanalisation ab 34.99 € als pdf eBook: Aufgezeigt am Beispiel der Situation im Einzugsgebiet des Lippeverbandes. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Technik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg magensaftr.Tablet...
Aktuell
1,52 € *
zzgl. 2,50 € Versand

ASS-ratiopharm Protect: Herzinfarkt und Schlaganfall vorgebeugt Unser Blut ist ständig in Bewegung. Dabei hat es verschiedene lebenswichtige Aufgaben zu erfüllen, wie zum Beispiel die Versorgung der einzelnen Organe und Körperteile. Sollte der Fluss gemindert oder gar ganz verstopft sein, entsteht eine Unterversorgung, die lebensgefährlich enden kann. Solche Verschlüsse nennt man eine Embolie, ausgelöst durch Blutgerinnsel. Neigt das Blut mehr zur Gerinnung, werden mehr Blutgerinnsel gebildet und verstärken so die Gefahr einer verstopften Arterie. Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Thrombosen sind die Folge. ASS-ratiopharm Protect verdünnt das Blut und nimmt dem Blut zu einem entscheidenden Teil die Eigenschaft der Gerinnung. So wird Gefäßverschlüssen durch Blutgerinnsel vorgebeugt. Acetylsalicylsäure: Schmerzmittel und Blutverdünner in einem ASS oder Acetylsalicylsäure ist ein Schmerzmittel, welches zu der Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika, wie Ibuprofen und Diclofenac gehört. Es lindert geringe Schmerzen, wie Kopf- und Gliederschmerzen und besitzt eine fiebersenkende Wirkung. Aufgrund der blutverdünnenden Eigenschaft wird ASS außerdem in geringen Mengen zur Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen verschrieben. Es findet ebenfalls in der akuten Behandlung von Infarkten Anwendung. ASS-ratiopharm Protect nutzt ebenfalls diese Eigenschaften aus, um Sie in Zukunft vor Blutgerinnsel besser zu schützen. ASS-ratiopharm Protect auf einen Blick: lindert Schmerzen und Fieber beugt Schlaganfällen und Herzinfarkten vor verdünnt das Blut hemmt die Gerinnungsfähigkeit des Blutes Anwendung und Dosierung von ASS-ratiopharm Protect Grund der Anwendung empfohlene Dosierung Bei instabiler Angina pectoris 1 Tablette Bei akutem Herzinfarkt 1 Tablette Zur Vorbeugung eines weiteren Herzinfarktes nach erstem Herzinfarkt (Reinfarktprophylaxe) 3 Tablette Nach Operationen oder anderen Eingriffen an arteriellen Blutgefäßen 1 Tablette Zur Vorbeugung von vorübergehender Mangeldurchblutung im Gehirn (TIA) und Hirninfarkten 1 Tablette Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut möglichst vor der Mahlzeit mit reichlich Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) ein. Zur Behandlung bei akutem Herzinfarkt sollte die erste magensaftresistente Tablette zerbissen oder zerkaut werden. ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg ist zur längerfristigen Anwendung vorgesehen. Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Pflichttext: ASS-ratiopharm® PROTECT 100 mg magensaftresistente Tabletten, Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Anwendungsgebiete: Instabile Angina pectoris (Herzschmerzen aufgrund von Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen) - als Teil der Standardtherapie, akuter Herzinfarkt - als Teil der Standardtherapie, Vorbeugung eines weiteren Herzinfarktes nach erstem Herzinfarkt (zur Reinfarktprophylaxe), nach Operationen oder anderen Eingriffen an arteriellen Blutgefäßen (nach arteriellen gefäßchirurgischen oder interventionellen Eingriffen z. B. nach aortokoronarem Venen-Bypass [ACVB], bei perkutaner transluminaler koronarer Angioplastie [PTCA]), Vorbeugung von vorübergehender Mangeldurchblutung im Gehirn (TIA: transitorischen ischämischen Attacken) und Hirninfarkten, nachdem Vorläuferstadien (z. B. vorübergehende Lähmungserscheinungen im Gesicht oder der Armmuskulatur oder Vorübergehender Sehverlust) aufgetreten sind. Hinweis: Nicht geeignet zur Behandlung von Schmerzzuständen. Warnhinweis: AM enth. Lactose! Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 2/19.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Einführung in die Bodenphysik
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Böden bestehen aus festen, flüssigen und gasförmigen Phasen. Sie stehen in intensivem Kontakt sowohl mit Niederschlags- und Grundwasser als auch mit der Atmosphäre und sind das Substrat für Pflanzen. Komplexe chemische und physikalische - meist quasi dynamische - Gleichgewichte bilden die Grundlage für die Eignungsbewertung eines Bodens zur ackerbaulichen Nutzung, die angesichts steigender Bevölkerungszahlen intensiviert werden muss. Die nun vorliegende, vollständig überarbeitete 4. Auflage führt in die grundlegenden physikalischen Prozesse in Böden ein und zeigt, wie die Veränderungen physikalischer Eigenschaften und Parameter (z.B. Körnung, Dichte, Durchlässigkeit, Belastung) die Stabilität und Ertragskraft von Böden beeinflusst. Die maßgeblichen Prozesse der Bewegung von Wasser, Gas und Wärme sowie die Interaktionen mit der festen Phase werden auf verschiedenen Skalenebenen detailliert behandelt und Möglichkeiten der Bodenverbesserung und des Bodenschutzes diskutiert.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Tena Men Level 2 6X20 St Einlagen
Highlight
48,02 € *
ggf. zzgl. Versand

TENA Men Level 2 Angepasst auf die männliche Anatomie Ideal bei Nachtröpfeln und leichtem Harnverlust Diskreter, sicherer Sitz in der Unterwäsche Zuverlässige Absorption dank Polymer - Kern Neutralisierung von Gerüchen Sicherer Protektor bei leichtem Harnverlust Harninkontinenz ist bei Männer weit verbreitet, jeder Vierte über 40 ist von den Beschwerden betroffen*. Es gibt verschiedene Gründe, die zu unfreiwilligem Harnverlust führen, meist werden die Symptome durch eine Prostatavergrößerung, Übergewicht oder eine schwache Beckenbodenmuskulatur verursacht. Wirksame Soforthilfe für alle Betroffenen bieten spezielle Einlagen, die Urin sicher aufsaugen und die Geruchsbildung verhindern. TENA® Men Level 1 wurde speziell auf die männliche Anatomie abgestimmt und schützt ideal bei Nachtröpfeln. Der Protektor mit elastischen Seitenbündchen sitzt diskret und passgenau in der Unterwäsche und ist angenehm zu tragen. Praktisch für unterwegs: Die Einlagen befinden sich in einer dezenten dunklen Einzelverpackung und können diskret mitgenommen und entsorgt werden. Zuverlässiger Schutz Unfreiwilliger Harnverlust ist ein Thema, über das man nicht gerne spricht. Umso wichtiger ist es, in jeder Situation diskret und absolut zuverlässig geschützt zu sein. TENA® Men Protektoren Level 1 wurden speziell für Männer mit leichtem Harnverlust entwickelt. Die extra saug- starke Absorptionszone aus Polymer schließt Harn sofort ein und gewährleistet ein trockenes Gefühl auf der Haut. Dank innovativer Odour Control Technologie werden unangenehme Gerüche sicher neutralisiert. Der Protektor in Schalen- form wird mit Klebestreifen sicher in der Unterwäsche fixiert und sorgt mit elastischen Seitenbündchen für Bewegungsfreiheit und einen passgenauen Sitz. Langjährige Erfahrung und Kompetenz TENA bietet seit über 50 Jahren vielfältige Produkte und Leistungen für Personen mit Inkontinenz und Einrichtungen im Gesundheitswesen in 90 Ländern. Mit hohem Engagement und Qualitätsbewusstsein werden kontinuierlich innovative Hilfsmittel und Lösungen entwickelt, damit Menschen mit Harnverlust und Inkontinenz ihren Alltag möglichst uneingeschränkt meistern können. INKONTINENZ BEI MÄNNERN Inkontinenz äußert sich bei Männern häufig durch verstärkten Harndrang oder unkontrollierten Harnverlust bei körperlichen Belastungen. Je nach Ursache und Art der Erkrankung können verschiedene Behandlungsmethoden die Beschwerden deutlich lindern oder sogar komplett beseitigen. AKTIV TROTZ HARNVERLUST Auch mit unkontrolliertem Harnverlust lässt sich das Leben in vollen Zügen genießen. Diskrete Protektoren mit zuverlässigem Schutz und Geruchskontrolle bieten Sicherheit in jeder Lebenslage – im Beruf ebenso wie bei sportlichen Aktivitäten und Feiern mit Freunden und Familie. HÄUFIGER HARNDRANG Ein starker, ganz plötzlich auftretender Harndrang kann zu einem ungewolltem Abgang kleiner Urin- mengen führen. Mediziner sprechen bei derartigen Beschwerden, die unter anderem durch eine Vergrößerung der Prostata verursacht werden können, von einer Dranginkontinenz. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN Ist Harnverlust bei Männern heilbar? Es gibt zahlreiche Behandlungsmethoden, die die Symptome beseitigen oder zumindest weitgehend mindern können. Bitte suchen Sie schon bei ersten Anzeichen einer möglichen Harninkontinenz Ihren Arzt auf! Welche Maßnahmen für Sie geeignet sind, hängt von den individuellen Ursachen des unkontrollierten Harnverlusts ab und um welche Form von Inkontinenz es sich handelt. Für die sofortige Hilfe bei unfreiwilligem Harnverlust bietet TENA® diskrete Protektoren an, die speziell auf die männliche Anatomie angepasst sind und diskreten Schutz in verschiedenen Saugstärken bieten. Muss ich bei häufigem Wasserlassen komplett auf Kaffee verzichten? Bei häufigem Harndrang ist es sehr wichtig, immer ausreichend zu trinken. Kaffee hat jedoch – ebenso wie schwarzer Tee, koffeinhaltige Softdrinks und Alkohol – eine stark harntreibende Wirkung. Versuchen Sie deshalb Ihren Kaffeekonsum weitgehend einzuschränken und bei längeren Terminen außer Haus möglichst ganz darauf zu verzichten, um allzu häufige Toilettengänge zu vermeiden. Sie werden schnell bemerken, dass bereits die Reduzierung der Genussmittel eine positive Wirkung hat. Wie lassen sich Geruchsprobleme bei Harnverlust vermeiden? Damit es nicht zu unangenehmen Gerüchen oder Hautreizungen kommt, sollten die betroffenen Bereiche immer gut mit Wasser oder unterwegs mit einem Feuchttuch gereinigt werden. TENA® Men Shields und Protektoren verfügen zudem über Odour Control, die die Geruchsbildung verhindert. Achten Sie zudem immer auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr: Wenn Sie viel Wasser trinken, verdünnt sich der Urin und riecht dadurch weniger intensiv.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Einführung in die Bodenphysik
51,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Böden bestehen aus festen, flüssigen und gasförmigen Phasen. Sie stehen in intensivem Kontakt sowohl mit Niederschlags- und Grundwasser als auch mit der Atmosphäre und sind das Substrat für Pflanzen. Komplexe chemische und physikalische - meist quasi dynamische - Gleichgewichte bilden die Grundlage für die Eignungsbewertung eines Bodens zur ackerbaulichen Nutzung, die angesichts steigender Bevölkerungszahlen intensiviert werden muss. Die nun vorliegende, vollständig überarbeitete 4. Auflage führt in die grundlegenden physikalischen Prozesse in Böden ein und zeigt, wie die Veränderungen physikalischer Eigenschaften und Parameter (z.B. Körnung, Dichte, Durchlässigkeit, Belastung) die Stabilität und Ertragskraft von Böden beeinflusst. Die maßgeblichen Prozesse der Bewegung von Wasser, Gas und Wärme sowie die Interaktionen mit der festen Phase werden auf verschiedenen Skalenebenen detailliert behandelt und Möglichkeiten der Bodenverbesserung und des Bodenschutzes diskutiert.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg magensaftr.Tablet...
Topseller
3,18 € *
zzgl. 2,50 € Versand

ASS-ratiopharm Protect: Herzinfarkt und Schlaganfall vorgebeugt Unser Blut ist ständig in Bewegung. Dabei hat es verschiedene lebenswichtige Aufgaben zu erfüllen, wie zum Beispiel die Versorgung der einzelnen Organe und Körperteile. Sollte der Fluss gemindert oder gar ganz verstopft sein, entsteht eine Unterversorgung, die lebensgefährlich enden kann. Solche Verschlüsse nennt man eine Embolie, ausgelöst durch Blutgerinnsel. Neigt das Blut mehr zur Gerinnung, werden mehr Blutgerinnsel gebildet und verstärken so die Gefahr einer verstopften Arterie. Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Thrombosen sind die Folge. ASS-ratiopharm Protect verdünnt das Blut und nimmt dem Blut zu einem entscheidenden Teil die Eigenschaft der Gerinnung. So wird Gefäßverschlüssen durch Blutgerinnsel vorgebeugt. Acetylsalicylsäure: Schmerzmittel und Blutverdünner in einem ASS oder Acetylsalicylsäure ist ein Schmerzmittel, welches zu der Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika, wie Ibuprofen und Diclofenac gehört. Es lindert geringe Schmerzen, wie Kopf- und Gliederschmerzen und besitzt eine fiebersenkende Wirkung. Aufgrund der blutverdünnenden Eigenschaft wird ASS außerdem in geringen Mengen zur Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen verschrieben. Es findet ebenfalls in der akuten Behandlung von Infarkten Anwendung. ASS-ratiopharm Protect nutzt ebenfalls diese Eigenschaften aus, um Sie in Zukunft vor Blutgerinnsel besser zu schützen. ASS-ratiopharm Protect auf einen Blick: lindert Schmerzen und Fieber beugt Schlaganfällen und Herzinfarkten vor verdünnt das Blut hemmt die Gerinnungsfähigkeit des Blutes Anwendung und Dosierung von ASS-ratiopharm Protect Grund der Anwendung empfohlene Dosierung Bei instabiler Angina pectoris 1 Tablette Bei akutem Herzinfarkt 1 Tablette Zur Vorbeugung eines weiteren Herzinfarktes nach erstem Herzinfarkt (Reinfarktprophylaxe) 3 Tablette Nach Operationen oder anderen Eingriffen an arteriellen Blutgefäßen 1 Tablette Zur Vorbeugung von vorübergehender Mangeldurchblutung im Gehirn (TIA) und Hirninfarkten 1 Tablette Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut möglichst vor der Mahlzeit mit reichlich Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) ein. Zur Behandlung bei akutem Herzinfarkt sollte die erste magensaftresistente Tablette zerbissen oder zerkaut werden. ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg ist zur längerfristigen Anwendung vorgesehen. Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Pflichttext: ASS-ratiopharm® PROTECT 100 mg magensaftresistente Tabletten, Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Anwendungsgebiete: Instabile Angina pectoris (Herzschmerzen aufgrund von Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen) - als Teil der Standardtherapie, akuter Herzinfarkt - als Teil der Standardtherapie, Vorbeugung eines weiteren Herzinfarktes nach erstem Herzinfarkt (zur Reinfarktprophylaxe), nach Operationen oder anderen Eingriffen an arteriellen Blutgefäßen (nach arteriellen gefäßchirurgischen oder interventionellen Eingriffen z. B. nach aortokoronarem Venen-Bypass [ACVB], bei perkutaner transluminaler koronarer Angioplastie [PTCA]), Vorbeugung von vorübergehender Mangeldurchblutung im Gehirn (TIA: transitorischen ischämischen Attacken) und Hirninfarkten, nachdem Vorläuferstadien (z. B. vorübergehende Lähmungserscheinungen im Gesicht oder der Armmuskulatur oder Vorübergehender Sehverlust) aufgetreten sind. Hinweis: Nicht geeignet zur Behandlung von Schmerzzuständen. Warnhinweis: AM enth. Lactose! Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 2/19.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Elementwände im drückenden Grundwasser
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Bauen mit Elementwänden erfreut sich seit Mitte der 90er-Jahre zunehmender Beliebtheit. Mit seiner industriellen Vorfertigung, Just in Time-Anlieferung und schnellen Montage und dem Entfallen aufwendiger Schalungsarbeiten beschleunigt es den Baufortschritt und reduziert den Personal- und Materialeinsatz auf der Baustelle. Es birgt aber auch Gefahren. Häufig zeigt sich in der Ausführung eine deutliche Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis. Wichtige Arbeitsschritte werden auf der Baustelle oftmals nicht, falsch oder nicht sorgfältig genug ausgeführt, Fehlstellen im Ortbetonbereich sind schwer zu entdecken, und die vielen bauartbedingten Fugen und ihre Abdichtungssysteme sind komplizierte und fehlerträchtige Bauteile. Aus diesem Grund ist gerade beim Bauen mit Elementwänden die besondere Aufmerksamkeit von Planern und Ausführenden gefordert.Das Buch erläutert ausführlich die Besonderheiten bei der Planung und Ausführung von Bauwerken mit Elementwänden im drückenden Grundwasser. Es gibt einen vollständigen Überblick über die Konstruktionsweise, die Fertigung und den Einbau. Einen Schwerpunkt bilden die Fugenabdichtungssysteme als maßgebliche Detailpunkte der Elementwand-Bauweise. Vorgestellt werden die verschiedenen Systeme, ihre Einsatzbereiche, Vor- und Nachteile. Die typischen Fehler und Schwachstellen bei der Planung und Ausführung auf der Baustelle werden aufgezeigt und Möglichkeiten der Sanierung und Instandsetzung beschrieben. Zahlreiche anschauliche Beispiele, Fotos, Zeichnungen und Tabellen erleichtern dem Leser das Verständnis und machen das Buch zu einem umfassenden Kompendium für die Elementwand-Bauweise und zu einem unverzichtbaren Werkzeug bei der Ausbildung, im Planungsbüro und auf der Baustelle.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
SPAGYRISCHE Essenz Agnus castus n.Zimpel 50 ml ...
Beliebt
18,18 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Die spagyrischen Essenzen sind alkoholische Flüssigkeiten mit z. T. sehr einprägsamen Gerüchen. Spagyrik nach Dr. Zimpel Einleitung Seit November 2008 haben wir in unser Apothekensortiment die Spagyrik nach Dr. Zimpel aufgenommen. Die Spagyrik ist ein uraltes pflanzliches Naturheilverfahren, welches Körper, Seele und Geist als eine im Gleichgewicht stehende Einheit betrachtet Homöostase). Für die Herstellung der spagyrischen Essenzen werden ausschließlich Pflanzen verwendet. Heilpflanzen enthalten zum Teil auch animalische Kräfte und Mineralstoffe. Pflanzengifte werden durch den Herstellungsprozess unwirksam, so dass bei der Einnahme der Essenzen keine Vergiftungsgefahr besteht. Die Spagyrik geht zurück auf den Teophrastus Bombastus von Hohenheim, bekannt unter dem Pseudonym Paracelsus, der im 16. Jahrhundert wirkte, das medizinische Wissen seiner Zeit entscheidend erweiterte und in so mancher Hinsicht für die Zeit bis heute prägte. An Begriffen wie Alchemie, Arcanum oder an seinem berühmten Ausspruch „Allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist“ wird niemand vorbei kommen, der sich mit den Wurzeln der abendländischen Heilkunde beschäftigt. Dr. Carl Friedrich Zimpel vereinfachte im 19. Jahrhundert die von Paracelsus angegebene Methode zur Gewinnung der spagyrischen Essenzen in einem „Zimpel‘schen Heilsystem“. Durch die spagyrischen Herstellungsverfahren werden die wesentlichen Aspekte einer Pflanze in eine für den menschlichen Organismus optimal assimilierbare Form gebracht. Die Bezeichnung „Spagyrik“ setzt sich aus zwei griechischen Wortsilben zusammen: spao = trennen, aufspalten und ageiro = binden im Sinne von wieder zusammenfügen. Diese auf den ersten Blick widersprüchlich erscheinende Begriffsfindung bezieht sich auf das Herstellungsverfahren. Dieses umfasst mehrere durchaus komplizierte Schritte, sodass die spagyrischen Heilmittel nur von spezialisierten Firmen angeboten werden. Seine Aufbereitungsvorschriften wurde übrigens in das Homöopathische Arzneibuch aufgenommen, so dass die spagyrischen Heilmittel nach einem standardisierten Verfahren erzeugt werden und eine rechtliche Grundlage nach dem Arzneimittelgesetz haben. Wir verwenden in unserer Apotheke die Essenzen der Firma Phylak Sachsen, deren Werk in der Nähe von Dresden liegt. Herstellung der spagyrischen Essenzen Ein Teil Pflanzenmaterial wird mit zwei Teilen Wasser und Hefe zur Gärung gebracht. 1. Gärung → alkoholische Lösung → Geist der Pflanze, pflanzeneigener Alkohol, Spirit →Merkur-Ebene 2. Destillation → Destillat → Seele der Pflanze, ätherische Öle, Aromastoffe → Sulfur-Ebene 3. Veraschung des Gärrückstandes → Asche → Körper der Pflanze, Mineralsalze und Spurenelemente → Sal-Ebene 4. Zum Abschluss werden die drei Komponenten zur spagyrischen Essenz vereinigt = spagyrische oder chymische Hochzeit. Das so hergestellte Mittel enthält die heilkräftigen Substanzen der Pflanzen in veredelter Form und ist somit therapeutisch wirksamer als das Ausgangsmaterial. Als Wirkungsträger der Spagyrika gelten nicht nur ihre Inhaltsstoffe, sondern auch die durch das Heilungsverfahren freigelegten metaphysischen Kräfte. Wir bieten spagyrische Essenzen als Einzelmittel an oder in einer Mischung, die entweder nach individuellen Gesichtspunkten oder nach den Empfehlungen der „Arzneimittelbilder nach Dr. Zimpel“ der Firma Phylak jeweils frisch gemischt werden. Dosierung der spagyrischen Essenzen Die Einnahme der spagyrischen Essenzen erfolgt in erster Linie tropfenweise oral, wobei die Tropfen ein bis zwei Minuten im Mund zu behalten sind. Hohe Dosierung bei überwiegend körperlicher Symptomatik: 3-mal 15 bis 20 Tropfen Mittlere Dosierung bei überwiegend seelischer Symptomatik (psychosomatisch): 3-mal 5 bis 7 Tropfen Geringe Dosierung bei überwiegend geistiger Symptomatik (mentale Prozesse): 3-mal 2 bis 4 Tropfen In Akutfällen können 5 bis 10 Tropfen stündlich verabreicht werden. Zur Ausleitung bzw. Entgiftung können die spagyrischen Essenzen auch in Wasser verdünnt eingenommen werden. Die spagyrischen Essenzen können auch mittels Spray im Raum vernebelt werden. Bei Hautproblemen empfiehlt sich neben der inneren Anwendung eine äußerliche Behandlung mittels einer Salbe durchzuführen, in die die spagyrischen Essenzen hineinverarbeitet wurden. Stellenwert der Spagyrik und Weiterentwicklung Ursprünglich enthielt der Arzneischrank Dr. Zimpels 77 nach dem beschriebenen Verfahren hergestellte Heilmittel. Sie waren auf die therapeutischen Erfordernisse seiner Zeit ausgelegt. Die spätere Zeit brachte neue Krankheiten hervor, was eine Anpassung bzw. Erweiterung verlangte. 2012 halten wir bei 96 Essenzen (Stand 2014). Nach der gegenwärtigen Einteilung, die vom wissenschaftlichen Leiter der Firma Phylak Dr. Gopalsamy Naidu geprägt wird, unterscheidet man verschiedene Phasen der spagyrischen Palette: Phase 1: Die spagyrischen Basismittel, d.h. der Arzneischrank Zimpels 1-77 plus 78 Echinacea purpurea Phase 2: Sonderfall Essenz Nr. 79 Photinia villosa (Glanzmispel), die nur in Form fertiger Komplexmischungen zur Verfügung steht Phase 3: “Die Achtziger“: Spagyrische Essenzen von 80-89. Immer mehr gelangt der Aspekt der Vergangenheit und der Zukunft in die Betrachtung der Spagyriker. Insbesondere mit der Entwicklung der Essenzen 87 Tilia, 88 Pilocarpus und 89 Quercus wurde die Brücke gebaut, durch die Überwindung des Karmas, d.h. die erbliche Belastung durch die Generationen vor uns, in Resonanz mit unserem Planeten Erde zu gelangen und vertrauensvoll mit unseren Mitmenschen in Verbindung zu treten. Diese Harmonie wird uns die Kraft geben zu erkennen, dass die Lösung unserer globalen Probleme in uns selbst liegt. Phase 4: “Die Neunziger”: Spagyrische Essenzen von 90-99. hat mit der Einführung der Essenz Nr. 90 Nicotiana tabacum (Tabacum) begonnen:Tabacum hat den Charakter einer Antenne und schafft die Verbindung zwischen Materiellem und Spirituellem. Auf die Zukunft bezogen wird Tabacum zu einer Bewusstseinserweiterung beitragen und den Menschen mehr Selbstvertrauen geben. Es wird zu einer Öffnung anderen gegenüber kommen und mehr Uneigennützigkeit des Handelns wird eine neue Dimension des Zusammenlebens bringen. Die 2012 neu in die Therapie gelangenden Essenzen Nr. 91 und Nr. 92 werden diese Schiene nahtlos fortsetzen. Das physisch-therapeutische Ziel der spagyrischen Essenzen bis Nr. 99 wird die Hinwendung zu unheilbaren Erkrankungen sein. Phase 5: Spagyrische Essenzen 100-108 (entsprechend den gerade noch stabilen chemischen Elementen des Periodensystems). Das große Thema dieser weit in der Zukunft liegenden Epoche wird die Regeneration von funktionseingeschränkten Organen sein. Die Spagyrik bildet die Brücke zwischen Homöopathie und Phytotherapie, Mineralstofftherapie nach Dr. Schüßler und orthomolekularer Medizin, also den ganzheitlichen Therapiekonzepten unserer Zeit. Im Zusammenwirken dieser verschiedenen therapeutischen Ansätze schaffen die spagyrischen Einzelmittel eine Möglichkeit zur Heilung, die über die rein phytotherapeutischen und körperlichen Anwendungsmöglichkeiten hinausreicht. Der Wandlungsprozess, dem die Pflanzen im Herstellungsprozess unterworfen wurden, soll den Organismus aus dem Krankhaften umstimmen und in eine Reorganisation zum Gesunden hin anleiten. Die Informationen, die die Pflanze auf Grund ihrer individuellen Eigenschaften besitzt, können dem Menschen Wege aus einer körperlichen, mentalen oder psychischen Krise ermöglichen. In dieser psychotherapeutischen Erweiterung ist ein wesentlicher Beitrag der Spagyrik für die nach Gesundung strebenden Menschen zu sehen. Die folgende Tabelle bringt eine knappe Zusammenstellung der spagyrischen Heilmittel. Es werden die Nummern, die wissenschaftlichen und die deutschen Namen der Pflanzen, sowie einige Schlüsselbegriffe zu ihrer Verwendung angegeben. Es ist uns bewusst, dass die in der Tabelle angegebenen Schlagwortbeschreibungen dem gesamten Potenzial der Pflanzen nicht gerecht werden, eine genauere Darstellung würde aber den Umfang einer Homepage bei weitem sprengen. 1. Achillea millefolium (Schafgarbe) Bei Leber-, Blasen- und Nierenbeschwerden Emanzipation, Wiederfinden des eigenen Potenzials, Verletzbarkeit (Achillesferse) 2. Aconitum napellus (Sturmhut, Eisenhut) Alles, was plötzlich passiert, bei Schockzuständen Blockaden lösen 3. Aesculus hippocastanum (Rosskastanie) Hämorrhoidenmittel Mangelndes Selbstvertrauen 4. Agnus castus (Mönchspfeffer, Keuschlamm) Frauenmittel, „von Akne bis Menstruation“ Nein sagen können 5. Allium cepa (Küchenzwiebel) “Nasenpflanze”, bei Schnupfen, Heuschnupfen, Ausleitung von Schwermetallen Schicht für Schicht, bei Therapien die in langsamen Schritten vorangehen sollen 6. Allium sativum (Knoblauch) Keimhemmende Wirkung, bei Bluthochdruck, Arteriosklerose Periodisch in das gleiche Problem verfallen 7. Amygdala amara (Bittermandel) Angina, nach Chemo- und Bestrahlungstherapie Energetische Wundheilung, Schutzschicht 8. Angelica archangelica (Engelwurz) Probleme des Verdauungstraktes Spiritueller Schutz, Schutzengel 9. Aralia racemosa (Amerikanische Narde) Allergie- und Heuschnupfenmittel, Erkrankungen der oberen Luftwege Kommunikation 10. Arnica montana (Arnika, Bergwohlverleih) Alle Verletzungen Veränderung, Bewusstwerdung, Hoffnung 11. Artemisia absinthium (Wermut) Magenmittel, allgemein bei Verdauungsstörungen Göttin der Hebamme 12. Artemisia vulgaris (Beifuß) Magenbeschwerden, verbunden mit Blähungen Zehenpflanze – Basis 13. Avena sativa (Hafer) Universelles Beruhigungsmittel Erleichtert und gibt Vertrauen in die Zukunft 14. Atropa belladonna (Tollkirsche) Akutmittel, Entzündungsmittel, alles ist rot und heiß, Pflanze der Kinder Linderung physischer und psychischer Schmerzen 15. Bellis perennis (Gänseblümchen) Ähnliche Wirkung wie Arnica Lindernder Balsam, der tiefe Wunden der Seelen stillt 16. Betula alba (Weißbirke) Für Stoffwechselkuren (betula, hebr. = neues Blut) Reinigung, Öffnung; Heilung von Körper, Seele und Geist; auch chronische Probleme 17. Bryonia alba (Zaunrübe) Gelenk- und Muskelschmerzen, die sich durch Bewegung verschlechtern Bremse, gibt Ruhe und Erholung 18. Calendula officinalis (Ringelblume) Verletzungsmittel, Wundheilung, Schürfwunden. Nicht einzeln anwenden! Heilt Verletzungen der Seele 19. Cardiospermum halicacabum (Ballonpflanze, Herzsame) „Cortison der Phytotherapie“, Allergien, Hautreaktionen, auch bei rheumatischen Beschwerden Trennung zwischen Herz (Gefühle) und Sexualität, nach Vergewaltigung 20. Carduus marianus (Mariendistel) Leber- Galle-Pflanze Abgrenzung, körperliche Distanz, Schutz, eliminiert alte Blockaden 21. Chelidonium majus (Schöllkraut) Lebermittel, Kombination mit anderen Pflanzen, v.a. Carduus marianus, Warzenmittel Großer Druck und Verantwortung lasten schwer auf den Schultern 22. China pubescens (Chinarinde) Kräftigungsmittel bei Verlust von organischen Säften Entwickelt unser Potential, erleichtert nichtverbale Kommunikation Enthalten in der spagyrischen Persönlichkeitsmischung 23. Cimicifuga racemosa (Wanzenkraut) „Frauenmittel“, Menstruation, Wechseljahre, Depression, auch Rheuma Trennung, Verlust, Abtreibung 24. Convallaria majalis (Maiglöckchen) Herzmittel, bei nervösen Herzbeschwerden Öffnung zum Leben, ermöglicht schwierige Situationen zu überstehen 25. Crataegus monogyna (Weißdorn) Herzmittel, umfassende Liebe, Reguliert die Sensibilität des Herzens 26. Cynara scolymus (Artischocke) Lebermittel, Kombination mit anderen Leber-Galle-Pflanzen Trennung von unnötigen Dingen, die sich über lange Zeit angesammelt haben 27. Drosera rotundifolia (Rundblättriger Sonnentau) Hustenmittel, v.a. bei Krampfhusten „Fleischfressende Pflanze“ – Aggressivität: fressen oder gefressen werden Pflanze der Expression: alte tiefe Ängste äußern, um sich von ihnen zu befreien 28. Echinacea angustifolia (Schmalblättriger Sonnenhut, Schmalblättrige Kegelblume) Immunstimulation, wiederholte Infektionen der Atemwege und der ableitenden Harnwege, auch bei Neigung zu Allergie Hilft beim Lösen von Problemen aus der Kindheit (zu viel oder zu wenig umsorgt) 29. Echinacea pallida (Blasser Sonnenhut) Immunstimulans, „Pflanze, die Körper, Seele und Geist schützt“ Löst Probleme aus der Kindheit – sich unverstanden fühlen 30. Eleutherococcus senticosus (Russischer Ginseng, Taigawurzel) So genanntes Adaptogen, d.h. bessere Anpassung an Stresszeiten, Immunstimulans Pflanze des Werdens, „Rakete“, um aus einer Situation herauszugelangen, eine andere Bahn einschlagen 31. Ephedra sinica (Meerträubel, Meerträubchen) Heuschnupfen, Katarrhe der oberen Atemwege, Adrenalin-like Erleichterung, optimistisch denken 32. Equisetum arvense (Ackerschachtelhalm) Nieren-Blasenmittel, hoher Gehalt an Silicium, Remineralisierung Pflanze der Stabilität = Wirbelsäule Hindernisse überwinden und dabei im Gleichgewicht bleiben 33. Eupatorium perfoliatum (Wasserhanf, Fiebergras) Grippemittel, schweres Krankheitsgefühl, Schwäche, Immunstimulans Hilft in die Tiefe der Dinge zu gehen, zur Ursache Ausleitung von Medikamenten, Drogen bei Langzeiteinnahme 34. Euphrasia officinalis (Augentrost) Augenmittel, Schnupfen Sehen, verstehen und integrieren 35. Fagoprum esculentum (Buchweizen) Hautmittel, z.B. bei Ulcus, Akne, Neigung zu Allergien Hilft das Gleichgewicht wieder finden – physische, psychische und spiritiuelle Stabilität 36. Fucus vesiculosus (Blasentang) Stoffwechselmittel, enthält viel Iod und andere Mineralstoffe, Schilddrüsenmittel Erlaubt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren 37. Galium odoratum (Waldmeister) Magen-Darmtrakt Pflanze der Harmonie, reguliert und zentriert die Seele im Körper 38. Gelsemium sempervirens (Wilder Jasmin) Grippemittel, wenn Kopfschmerzen im Vordergrund stehen, auch Nervenmittel Angst vor bekannten Dingen 39. Gentiana lutea (Gelber Enzian) Bei Magen- und Darmbeschwerden Alles, was man im Leben nicht verdaut hat, Familiengeheimnisse 40. Ginkgo biloba (Ginkgobaum) Mittel bei Durchblutungsstörungen, verbessert die Mikrozirkulation vor allem im Gehirn Lässt den Geist und die Klarheit wiederfinden 41. Humulus lupulus (Hopfen) Beruhigungsmittel, auch bei Unruhezuständen infolge hormoneller Ungleichgewichte Neuer Anfang im Leben mit vielen Perspektiven, „Neue Erde“ 42. Hydrastis canadensis (Kanadische Gelbwurz) Bei Problemen mit den Schleimhäute Bei Problemen mit dem Element Wasser 43. Hypericum perforatum (Johanniskraut) Universelles Nervenmittel, bei Depressionen Bringt Sonne ins Herz, Licht in die Zellen, fehlende männliche Liebe 44. Iris versicolor (Schwertlilie) Kopfschmerz, Migräne, Magen- und Darmbeschwerden Schutz vor Strahlung Regenbogenpflanze, ermöglicht „breiteres Sehen“ Nicht als Einzelessenz geeignet! 45. Lycopodium clavatum (Bärlapp) Verdauungsstörungen, in der Spagyrik auch wichtiges Konsitutionsmittel, d.h. Begleitmittel in bestimmten Lebenssituationen Energie des Aufstiegs, hilft unser Ziel (Podium) zu erreichen Trilogie von Lycopodium: wichtig ist die Position in der Mischung (Yin-Yang) 46. Malva silvestris (Käspappel) Atemwegstherapeutikum, bei Verschleimung Loslassen, unterstützt den Übergang von alter zu neuer Energie (Silvester) 47. Mandragora officinalis (Alraune, Erdmännchen) Magen- und Darmmittel, „Dreimonatskrämpfe“, auch bei depressiven Zuständen Bei Krankheiten, deren Ursprung in einem Problem in der Vergangenheit liegt 48. Matricaria chamomilla (Kamille) Kinder- und Frauenmittel, Kinderberuhigungsmittel Bei fehlender Mutterliebe 49. Melilotus officinalis (Steinklee) Bei Kopfschmerzen, Blutungen auf allen Ebenen, wirkt von Kopf bis Fuss Schutzfunktion; Regeneration, Gesundung, Heilung der Aura; Tranformation 50. Melissa officinalis (Zitronenmelisse) Beruhigungsmittel, v.a. krampflösende Wirkung bei Verdauungsproblemen Wundheilender Balsam, bringt Erholung und geistige Ruhe 51. Mentha piperita (Pfefferminze) Magenmittel und bei anderen Verdauungsstörungen Wahrheit – lässt uns ehrlich mit uns selbst sein 52. Nux vomica (Brechnuss) Männermittel, Anwendung bei Problemen mit Alkohol und Tabak, auch bei Lebensmi

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Elementwände im drückenden Grundwasser
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Bauen mit Elementwänden erfreut sich seit Mitte der 90er-Jahre zunehmender Beliebtheit. Mit seiner industriellen Vorfertigung, Just in Time-Anlieferung und schnellen Montage und dem Entfallen aufwendiger Schalungsarbeiten beschleunigt es den Baufortschritt und reduziert den Personal- und Materialeinsatz auf der Baustelle. Es birgt aber auch Gefahren. Häufig zeigt sich in der Ausführung eine deutliche Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis. Wichtige Arbeitsschritte werden auf der Baustelle oftmals nicht, falsch oder nicht sorgfältig genug ausgeführt, Fehlstellen im Ortbetonbereich sind schwer zu entdecken, und die vielen bauartbedingten Fugen und ihre Abdichtungssysteme sind komplizierte und fehlerträchtige Bauteile. Aus diesem Grund ist gerade beim Bauen mit Elementwänden die besondere Aufmerksamkeit von Planern und Ausführenden gefordert.Das Buch erläutert ausführlich die Besonderheiten bei der Planung und Ausführung von Bauwerken mit Elementwänden im drückenden Grundwasser. Es gibt einen vollständigen Überblick über die Konstruktionsweise, die Fertigung und den Einbau. Einen Schwerpunkt bilden die Fugenabdichtungssysteme als maßgebliche Detailpunkte der Elementwand-Bauweise. Vorgestellt werden die verschiedenen Systeme, ihre Einsatzbereiche, Vor- und Nachteile. Die typischen Fehler und Schwachstellen bei der Planung und Ausführung auf der Baustelle werden aufgezeigt und Möglichkeiten der Sanierung und Instandsetzung beschrieben. Zahlreiche anschauliche Beispiele, Fotos, Zeichnungen und Tabellen erleichtern dem Leser das Verständnis und machen das Buch zu einem umfassenden Kompendium für die Elementwand-Bauweise und zu einem unverzichtbaren Werkzeug bei der Ausbildung, im Planungsbüro und auf der Baustelle.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
SPAGYRISCHE Essenz Artemisia vulgaris n.Zimpel ...
Unser Tipp
25,86 € *
ggf. zzgl. Versand

Die spagyrischen Essenzen sind alkoholische Flüssigkeiten mit z. T. sehr einprägsamen Gerüchen. Spagyrik nach Dr. Zimpel Einleitung Seit November 2008 haben wir in unser Apothekensortiment die Spagyrik nach Dr. Zimpel aufgenommen. Die Spagyrik ist ein uraltes pflanzliches Naturheilverfahren, welches Körper, Seele und Geist als eine im Gleichgewicht stehende Einheit betrachtet Homöostase). Für die Herstellung der spagyrischen Essenzen werden ausschließlich Pflanzen verwendet. Heilpflanzen enthalten zum Teil auch animalische Kräfte und Mineralstoffe. Pflanzengifte werden durch den Herstellungsprozess unwirksam, so dass bei der Einnahme der Essenzen keine Vergiftungsgefahr besteht. Die Spagyrik geht zurück auf den Teophrastus Bombastus von Hohenheim, bekannt unter dem Pseudonym Paracelsus, der im 16. Jahrhundert wirkte, das medizinische Wissen seiner Zeit entscheidend erweiterte und in so mancher Hinsicht für die Zeit bis heute prägte. An Begriffen wie Alchemie, Arcanum oder an seinem berühmten Ausspruch „Allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist“ wird niemand vorbei kommen, der sich mit den Wurzeln der abendländischen Heilkunde beschäftigt. Dr. Carl Friedrich Zimpel vereinfachte im 19. Jahrhundert die von Paracelsus angegebene Methode zur Gewinnung der spagyrischen Essenzen in einem „Zimpel‘schen Heilsystem“. Durch die spagyrischen Herstellungsverfahren werden die wesentlichen Aspekte einer Pflanze in eine für den menschlichen Organismus optimal assimilierbare Form gebracht. Die Bezeichnung „Spagyrik“ setzt sich aus zwei griechischen Wortsilben zusammen: spao = trennen, aufspalten und ageiro = binden im Sinne von wieder zusammenfügen. Diese auf den ersten Blick widersprüchlich erscheinende Begriffsfindung bezieht sich auf das Herstellungsverfahren. Dieses umfasst mehrere durchaus komplizierte Schritte, sodass die spagyrischen Heilmittel nur von spezialisierten Firmen angeboten werden. Seine Aufbereitungsvorschriften wurde übrigens in das Homöopathische Arzneibuch aufgenommen, so dass die spagyrischen Heilmittel nach einem standardisierten Verfahren erzeugt werden und eine rechtliche Grundlage nach dem Arzneimittelgesetz haben. Wir verwenden in unserer Apotheke die Essenzen der Firma Phylak Sachsen, deren Werk in der Nähe von Dresden liegt. Herstellung der spagyrischen Essenzen Ein Teil Pflanzenmaterial wird mit zwei Teilen Wasser und Hefe zur Gärung gebracht. 1. Gärung → alkoholische Lösung → Geist der Pflanze, pflanzeneigener Alkohol, Spirit →Merkur-Ebene 2. Destillation → Destillat → Seele der Pflanze, ätherische Öle, Aromastoffe → Sulfur-Ebene 3. Veraschung des Gärrückstandes → Asche → Körper der Pflanze, Mineralsalze und Spurenelemente → Sal-Ebene 4. Zum Abschluss werden die drei Komponenten zur spagyrischen Essenz vereinigt = spagyrische oder chymische Hochzeit. Das so hergestellte Mittel enthält die heilkräftigen Substanzen der Pflanzen in veredelter Form und ist somit therapeutisch wirksamer als das Ausgangsmaterial. Als Wirkungsträger der Spagyrika gelten nicht nur ihre Inhaltsstoffe, sondern auch die durch das Heilungsverfahren freigelegten metaphysischen Kräfte. Wir bieten spagyrische Essenzen als Einzelmittel an oder in einer Mischung, die entweder nach individuellen Gesichtspunkten oder nach den Empfehlungen der „Arzneimittelbilder nach Dr. Zimpel“ der Firma Phylak jeweils frisch gemischt werden. Dosierung der spagyrischen Essenzen Die Einnahme der spagyrischen Essenzen erfolgt in erster Linie tropfenweise oral, wobei die Tropfen ein bis zwei Minuten im Mund zu behalten sind. Hohe Dosierung bei überwiegend körperlicher Symptomatik: 3-mal 15 bis 20 Tropfen Mittlere Dosierung bei überwiegend seelischer Symptomatik (psychosomatisch): 3-mal 5 bis 7 Tropfen Geringe Dosierung bei überwiegend geistiger Symptomatik (mentale Prozesse): 3-mal 2 bis 4 Tropfen In Akutfällen können 5 bis 10 Tropfen stündlich verabreicht werden. Zur Ausleitung bzw. Entgiftung können die spagyrischen Essenzen auch in Wasser verdünnt eingenommen werden. Die spagyrischen Essenzen können auch mittels Spray im Raum vernebelt werden. Bei Hautproblemen empfiehlt sich neben der inneren Anwendung eine äußerliche Behandlung mittels einer Salbe durchzuführen, in die die spagyrischen Essenzen hineinverarbeitet wurden. Stellenwert der Spagyrik und Weiterentwicklung Ursprünglich enthielt der Arzneischrank Dr. Zimpels 77 nach dem beschriebenen Verfahren hergestellte Heilmittel. Sie waren auf die therapeutischen Erfordernisse seiner Zeit ausgelegt. Die spätere Zeit brachte neue Krankheiten hervor, was eine Anpassung bzw. Erweiterung verlangte. 2012 halten wir bei 96 Essenzen (Stand 2014). Nach der gegenwärtigen Einteilung, die vom wissenschaftlichen Leiter der Firma Phylak Dr. Gopalsamy Naidu geprägt wird, unterscheidet man verschiedene Phasen der spagyrischen Palette: Phase 1: Die spagyrischen Basismittel, d.h. der Arzneischrank Zimpels 1-77 plus 78 Echinacea purpurea Phase 2: Sonderfall Essenz Nr. 79 Photinia villosa (Glanzmispel), die nur in Form fertiger Komplexmischungen zur Verfügung steht Phase 3: “Die Achtziger“: Spagyrische Essenzen von 80-89. Immer mehr gelangt der Aspekt der Vergangenheit und der Zukunft in die Betrachtung der Spagyriker. Insbesondere mit der Entwicklung der Essenzen 87 Tilia, 88 Pilocarpus und 89 Quercus wurde die Brücke gebaut, durch die Überwindung des Karmas, d.h. die erbliche Belastung durch die Generationen vor uns, in Resonanz mit unserem Planeten Erde zu gelangen und vertrauensvoll mit unseren Mitmenschen in Verbindung zu treten. Diese Harmonie wird uns die Kraft geben zu erkennen, dass die Lösung unserer globalen Probleme in uns selbst liegt. Phase 4: “Die Neunziger”: Spagyrische Essenzen von 90-99. hat mit der Einführung der Essenz Nr. 90 Nicotiana tabacum (Tabacum) begonnen:Tabacum hat den Charakter einer Antenne und schafft die Verbindung zwischen Materiellem und Spirituellem. Auf die Zukunft bezogen wird Tabacum zu einer Bewusstseinserweiterung beitragen und den Menschen mehr Selbstvertrauen geben. Es wird zu einer Öffnung anderen gegenüber kommen und mehr Uneigennützigkeit des Handelns wird eine neue Dimension des Zusammenlebens bringen. Die 2012 neu in die Therapie gelangenden Essenzen Nr. 91 und Nr. 92 werden diese Schiene nahtlos fortsetzen. Das physisch-therapeutische Ziel der spagyrischen Essenzen bis Nr. 99 wird die Hinwendung zu unheilbaren Erkrankungen sein. Phase 5: Spagyrische Essenzen 100-108 (entsprechend den gerade noch stabilen chemischen Elementen des Periodensystems). Das große Thema dieser weit in der Zukunft liegenden Epoche wird die Regeneration von funktionseingeschränkten Organen sein. Die Spagyrik bildet die Brücke zwischen Homöopathie und Phytotherapie, Mineralstofftherapie nach Dr. Schüßler und orthomolekularer Medizin, also den ganzheitlichen Therapiekonzepten unserer Zeit. Im Zusammenwirken dieser verschiedenen therapeutischen Ansätze schaffen die spagyrischen Einzelmittel eine Möglichkeit zur Heilung, die über die rein phytotherapeutischen und körperlichen Anwendungsmöglichkeiten hinausreicht. Der Wandlungsprozess, dem die Pflanzen im Herstellungsprozess unterworfen wurden, soll den Organismus aus dem Krankhaften umstimmen und in eine Reorganisation zum Gesunden hin anleiten. Die Informationen, die die Pflanze auf Grund ihrer individuellen Eigenschaften besitzt, können dem Menschen Wege aus einer körperlichen, mentalen oder psychischen Krise ermöglichen. In dieser psychotherapeutischen Erweiterung ist ein wesentlicher Beitrag der Spagyrik für die nach Gesundung strebenden Menschen zu sehen. Die folgende Tabelle bringt eine knappe Zusammenstellung der spagyrischen Heilmittel. Es werden die Nummern, die wissenschaftlichen und die deutschen Namen der Pflanzen, sowie einige Schlüsselbegriffe zu ihrer Verwendung angegeben. Es ist uns bewusst, dass die in der Tabelle angegebenen Schlagwortbeschreibungen dem gesamten Potenzial der Pflanzen nicht gerecht werden, eine genauere Darstellung würde aber den Umfang einer Homepage bei weitem sprengen. 1. Achillea millefolium (Schafgarbe) Bei Leber-, Blasen- und Nierenbeschwerden Emanzipation, Wiederfinden des eigenen Potenzials, Verletzbarkeit (Achillesferse) 2. Aconitum napellus (Sturmhut, Eisenhut) Alles, was plötzlich passiert, bei Schockzuständen Blockaden lösen 3. Aesculus hippocastanum (Rosskastanie) Hämorrhoidenmittel Mangelndes Selbstvertrauen 4. Agnus castus (Mönchspfeffer, Keuschlamm) Frauenmittel, „von Akne bis Menstruation“ Nein sagen können 5. Allium cepa (Küchenzwiebel) “Nasenpflanze”, bei Schnupfen, Heuschnupfen, Ausleitung von Schwermetallen Schicht für Schicht, bei Therapien die in langsamen Schritten vorangehen sollen 6. Allium sativum (Knoblauch) Keimhemmende Wirkung, bei Bluthochdruck, Arteriosklerose Periodisch in das gleiche Problem verfallen 7. Amygdala amara (Bittermandel) Angina, nach Chemo- und Bestrahlungstherapie Energetische Wundheilung, Schutzschicht 8. Angelica archangelica (Engelwurz) Probleme des Verdauungstraktes Spiritueller Schutz, Schutzengel 9. Aralia racemosa (Amerikanische Narde) Allergie- und Heuschnupfenmittel, Erkrankungen der oberen Luftwege Kommunikation 10. Arnica montana (Arnika, Bergwohlverleih) Alle Verletzungen Veränderung, Bewusstwerdung, Hoffnung 11. Artemisia absinthium (Wermut) Magenmittel, allgemein bei Verdauungsstörungen Göttin der Hebamme 12. Artemisia vulgaris (Beifuß) Magenbeschwerden, verbunden mit Blähungen Zehenpflanze – Basis 13. Avena sativa (Hafer) Universelles Beruhigungsmittel Erleichtert und gibt Vertrauen in die Zukunft 14. Atropa belladonna (Tollkirsche) Akutmittel, Entzündungsmittel, alles ist rot und heiß, Pflanze der Kinder Linderung physischer und psychischer Schmerzen 15. Bellis perennis (Gänseblümchen) Ähnliche Wirkung wie Arnica Lindernder Balsam, der tiefe Wunden der Seelen stillt 16. Betula alba (Weißbirke) Für Stoffwechselkuren (betula, hebr. = neues Blut) Reinigung, Öffnung; Heilung von Körper, Seele und Geist; auch chronische Probleme 17. Bryonia alba (Zaunrübe) Gelenk- und Muskelschmerzen, die sich durch Bewegung verschlechtern Bremse, gibt Ruhe und Erholung 18. Calendula officinalis (Ringelblume) Verletzungsmittel, Wundheilung, Schürfwunden. Nicht einzeln anwenden! Heilt Verletzungen der Seele 19. Cardiospermum halicacabum (Ballonpflanze, Herzsame) „Cortison der Phytotherapie“, Allergien, Hautreaktionen, auch bei rheumatischen Beschwerden Trennung zwischen Herz (Gefühle) und Sexualität, nach Vergewaltigung 20. Carduus marianus (Mariendistel) Leber- Galle-Pflanze Abgrenzung, körperliche Distanz, Schutz, eliminiert alte Blockaden 21. Chelidonium majus (Schöllkraut) Lebermittel, Kombination mit anderen Pflanzen, v.a. Carduus marianus, Warzenmittel Großer Druck und Verantwortung lasten schwer auf den Schultern 22. China pubescens (Chinarinde) Kräftigungsmittel bei Verlust von organischen Säften Entwickelt unser Potential, erleichtert nichtverbale Kommunikation Enthalten in der spagyrischen Persönlichkeitsmischung 23. Cimicifuga racemosa (Wanzenkraut) „Frauenmittel“, Menstruation, Wechseljahre, Depression, auch Rheuma Trennung, Verlust, Abtreibung 24. Convallaria majalis (Maiglöckchen) Herzmittel, bei nervösen Herzbeschwerden Öffnung zum Leben, ermöglicht schwierige Situationen zu überstehen 25. Crataegus monogyna (Weißdorn) Herzmittel, umfassende Liebe, Reguliert die Sensibilität des Herzens 26. Cynara scolymus (Artischocke) Lebermittel, Kombination mit anderen Leber-Galle-Pflanzen Trennung von unnötigen Dingen, die sich über lange Zeit angesammelt haben 27. Drosera rotundifolia (Rundblättriger Sonnentau) Hustenmittel, v.a. bei Krampfhusten „Fleischfressende Pflanze“ – Aggressivität: fressen oder gefressen werden Pflanze der Expression: alte tiefe Ängste äußern, um sich von ihnen zu befreien 28. Echinacea angustifolia (Schmalblättriger Sonnenhut, Schmalblättrige Kegelblume) Immunstimulation, wiederholte Infektionen der Atemwege und der ableitenden Harnwege, auch bei Neigung zu Allergie Hilft beim Lösen von Problemen aus der Kindheit (zu viel oder zu wenig umsorgt) 29. Echinacea pallida (Blasser Sonnenhut) Immunstimulans, „Pflanze, die Körper, Seele und Geist schützt“ Löst Probleme aus der Kindheit – sich unverstanden fühlen 30. Eleutherococcus senticosus (Russischer Ginseng, Taigawurzel) So genanntes Adaptogen, d.h. bessere Anpassung an Stresszeiten, Immunstimulans Pflanze des Werdens, „Rakete“, um aus einer Situation herauszugelangen, eine andere Bahn einschlagen 31. Ephedra sinica (Meerträubel, Meerträubchen) Heuschnupfen, Katarrhe der oberen Atemwege, Adrenalin-like Erleichterung, optimistisch denken 32. Equisetum arvense (Ackerschachtelhalm) Nieren-Blasenmittel, hoher Gehalt an Silicium, Remineralisierung Pflanze der Stabilität = Wirbelsäule Hindernisse überwinden und dabei im Gleichgewicht bleiben 33. Eupatorium perfoliatum (Wasserhanf, Fiebergras) Grippemittel, schweres Krankheitsgefühl, Schwäche, Immunstimulans Hilft in die Tiefe der Dinge zu gehen, zur Ursache Ausleitung von Medikamenten, Drogen bei Langzeiteinnahme 34. Euphrasia officinalis (Augentrost) Augenmittel, Schnupfen Sehen, verstehen und integrieren 35. Fagoprum esculentum (Buchweizen) Hautmittel, z.B. bei Ulcus, Akne, Neigung zu Allergien Hilft das Gleichgewicht wieder finden – physische, psychische und spiritiuelle Stabilität 36. Fucus vesiculosus (Blasentang) Stoffwechselmittel, enthält viel Iod und andere Mineralstoffe, Schilddrüsenmittel Erlaubt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren 37. Galium odoratum (Waldmeister) Magen-Darmtrakt Pflanze der Harmonie, reguliert und zentriert die Seele im Körper 38. Gelsemium sempervirens (Wilder Jasmin) Grippemittel, wenn Kopfschmerzen im Vordergrund stehen, auch Nervenmittel Angst vor bekannten Dingen 39. Gentiana lutea (Gelber Enzian) Bei Magen- und Darmbeschwerden Alles, was man im Leben nicht verdaut hat, Familiengeheimnisse 40. Ginkgo biloba (Ginkgobaum) Mittel bei Durchblutungsstörungen, verbessert die Mikrozirkulation vor allem im Gehirn Lässt den Geist und die Klarheit wiederfinden 41. Humulus lupulus (Hopfen) Beruhigungsmittel, auch bei Unruhezuständen infolge hormoneller Ungleichgewichte Neuer Anfang im Leben mit vielen Perspektiven, „Neue Erde“ 42. Hydrastis canadensis (Kanadische Gelbwurz) Bei Problemen mit den Schleimhäute Bei Problemen mit dem Element Wasser 43. Hypericum perforatum (Johanniskraut) Universelles Nervenmittel, bei Depressionen Bringt Sonne ins Herz, Licht in die Zellen, fehlende männliche Liebe 44. Iris versicolor (Schwertlilie) Kopfschmerz, Migräne, Magen- und Darmbeschwerden Schutz vor Strahlung Regenbogenpflanze, ermöglicht „breiteres Sehen“ Nicht als Einzelessenz geeignet! 45. Lycopodium clavatum (Bärlapp) Verdauungsstörungen, in der Spagyrik auch wichtiges Konsitutionsmittel, d.h. Begleitmittel in bestimmten Lebenssituationen Energie des Aufstiegs, hilft unser Ziel (Podium) zu erreichen Trilogie von Lycopodium: wichtig ist die Position in der Mischung (Yin-Yang) 46. Malva silvestris (Käspappel) Atemwegstherapeutikum, bei Verschleimung Loslassen, unterstützt den Übergang von alter zu neuer Energie (Silvester) 47. Mandragora officinalis (Alraune, Erdmännchen) Magen- und Darmmittel, „Dreimonatskrämpfe“, auch bei depressiven Zuständen Bei Krankheiten, deren Ursprung in einem Problem in der Vergangenheit liegt 48. Matricaria chamomilla (Kamille) Kinder- und Frauenmittel, Kinderberuhigungsmittel Bei fehlender Mutterliebe 49. Melilotus officinalis (Steinklee) Bei Kopfschmerzen, Blutungen auf allen Ebenen, wirkt von Kopf bis Fuss Schutzfunktion; Regeneration, Gesundung, Heilung der Aura; Tranformation 50. Melissa officinalis (Zitronenmelisse) Beruhigungsmittel, v.a. krampflösende Wirkung bei Verdauungsproblemen Wundheilender Balsam, bringt Erholung und geistige Ruhe 51. Mentha piperita (Pfefferminze) Magenmittel und bei anderen Verdauungsstörungen Wahrheit – lässt uns ehrlich mit uns selbst sein 52. Nux vomica (Brechnuss) Männermittel, Anwendung bei Problemen mit Alkohol und Tabak, auch bei Lebensmi

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten zum Umgang mit Grundwasser im Rah...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Möglichkeiten zum Umgang mit Grundwasser im Rahmen der Forderung nach einer dichten Mischwasserkanalisation ab 22.99 EURO Aufgezeigt am Beispiel der Situation im Einzugsgebiet des Lippeverbandes Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
SPAGYRISCHE Essenz Pulsatilla n.Zimpel 50 ml - ...
Topseller
18,09 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Die spagyrischen Essenzen sind alkoholische Flüssigkeiten mit z. T. sehr einprägsamen Gerüchen. Spagyrik nach Dr. Zimpel Einleitung Seit November 2008 haben wir in unser Apothekensortiment die Spagyrik nach Dr. Zimpel aufgenommen. Die Spagyrik ist ein uraltes pflanzliches Naturheilverfahren, welches Körper, Seele und Geist als eine im Gleichgewicht stehende Einheit betrachtet Homöostase). Für die Herstellung der spagyrischen Essenzen werden ausschließlich Pflanzen verwendet. Heilpflanzen enthalten zum Teil auch animalische Kräfte und Mineralstoffe. Pflanzengifte werden durch den Herstellungsprozess unwirksam, so dass bei der Einnahme der Essenzen keine Vergiftungsgefahr besteht. Die Spagyrik geht zurück auf den Teophrastus Bombastus von Hohenheim, bekannt unter dem Pseudonym Paracelsus, der im 16. Jahrhundert wirkte, das medizinische Wissen seiner Zeit entscheidend erweiterte und in so mancher Hinsicht für die Zeit bis heute prägte. An Begriffen wie Alchemie, Arcanum oder an seinem berühmten Ausspruch „Allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist“ wird niemand vorbei kommen, der sich mit den Wurzeln der abendländischen Heilkunde beschäftigt. Dr. Carl Friedrich Zimpel vereinfachte im 19. Jahrhundert die von Paracelsus angegebene Methode zur Gewinnung der spagyrischen Essenzen in einem „Zimpel‘schen Heilsystem“. Durch die spagyrischen Herstellungsverfahren werden die wesentlichen Aspekte einer Pflanze in eine für den menschlichen Organismus optimal assimilierbare Form gebracht. Die Bezeichnung „Spagyrik“ setzt sich aus zwei griechischen Wortsilben zusammen: spao = trennen, aufspalten und ageiro = binden im Sinne von wieder zusammenfügen. Diese auf den ersten Blick widersprüchlich erscheinende Begriffsfindung bezieht sich auf das Herstellungsverfahren. Dieses umfasst mehrere durchaus komplizierte Schritte, sodass die spagyrischen Heilmittel nur von spezialisierten Firmen angeboten werden. Seine Aufbereitungsvorschriften wurde übrigens in das Homöopathische Arzneibuch aufgenommen, so dass die spagyrischen Heilmittel nach einem standardisierten Verfahren erzeugt werden und eine rechtliche Grundlage nach dem Arzneimittelgesetz haben. Wir verwenden in unserer Apotheke die Essenzen der Firma Phylak Sachsen, deren Werk in der Nähe von Dresden liegt. Herstellung der spagyrischen Essenzen Ein Teil Pflanzenmaterial wird mit zwei Teilen Wasser und Hefe zur Gärung gebracht. 1. Gärung → alkoholische Lösung → Geist der Pflanze, pflanzeneigener Alkohol, Spirit →Merkur-Ebene 2. Destillation → Destillat → Seele der Pflanze, ätherische Öle, Aromastoffe → Sulfur-Ebene 3. Veraschung des Gärrückstandes → Asche → Körper der Pflanze, Mineralsalze und Spurenelemente → Sal-Ebene 4. Zum Abschluss werden die drei Komponenten zur spagyrischen Essenz vereinigt = spagyrische oder chymische Hochzeit. Das so hergestellte Mittel enthält die heilkräftigen Substanzen der Pflanzen in veredelter Form und ist somit therapeutisch wirksamer als das Ausgangsmaterial. Als Wirkungsträger der Spagyrika gelten nicht nur ihre Inhaltsstoffe, sondern auch die durch das Heilungsverfahren freigelegten metaphysischen Kräfte. Wir bieten spagyrische Essenzen als Einzelmittel an oder in einer Mischung, die entweder nach individuellen Gesichtspunkten oder nach den Empfehlungen der „Arzneimittelbilder nach Dr. Zimpel“ der Firma Phylak jeweils frisch gemischt werden. Dosierung der spagyrischen Essenzen Die Einnahme der spagyrischen Essenzen erfolgt in erster Linie tropfenweise oral, wobei die Tropfen ein bis zwei Minuten im Mund zu behalten sind. Hohe Dosierung bei überwiegend körperlicher Symptomatik: 3-mal 15 bis 20 Tropfen Mittlere Dosierung bei überwiegend seelischer Symptomatik (psychosomatisch): 3-mal 5 bis 7 Tropfen Geringe Dosierung bei überwiegend geistiger Symptomatik (mentale Prozesse): 3-mal 2 bis 4 Tropfen In Akutfällen können 5 bis 10 Tropfen stündlich verabreicht werden. Zur Ausleitung bzw. Entgiftung können die spagyrischen Essenzen auch in Wasser verdünnt eingenommen werden. Die spagyrischen Essenzen können auch mittels Spray im Raum vernebelt werden. Bei Hautproblemen empfiehlt sich neben der inneren Anwendung eine äußerliche Behandlung mittels einer Salbe durchzuführen, in die die spagyrischen Essenzen hineinverarbeitet wurden. Stellenwert der Spagyrik und Weiterentwicklung Ursprünglich enthielt der Arzneischrank Dr. Zimpels 77 nach dem beschriebenen Verfahren hergestellte Heilmittel. Sie waren auf die therapeutischen Erfordernisse seiner Zeit ausgelegt. Die spätere Zeit brachte neue Krankheiten hervor, was eine Anpassung bzw. Erweiterung verlangte. 2012 halten wir bei 96 Essenzen (Stand 2014). Nach der gegenwärtigen Einteilung, die vom wissenschaftlichen Leiter der Firma Phylak Dr. Gopalsamy Naidu geprägt wird, unterscheidet man verschiedene Phasen der spagyrischen Palette: Phase 1: Die spagyrischen Basismittel, d.h. der Arzneischrank Zimpels 1-77 plus 78 Echinacea purpurea Phase 2: Sonderfall Essenz Nr. 79 Photinia villosa (Glanzmispel), die nur in Form fertiger Komplexmischungen zur Verfügung steht Phase 3: “Die Achtziger“: Spagyrische Essenzen von 80-89. Immer mehr gelangt der Aspekt der Vergangenheit und der Zukunft in die Betrachtung der Spagyriker. Insbesondere mit der Entwicklung der Essenzen 87 Tilia, 88 Pilocarpus und 89 Quercus wurde die Brücke gebaut, durch die Überwindung des Karmas, d.h. die erbliche Belastung durch die Generationen vor uns, in Resonanz mit unserem Planeten Erde zu gelangen und vertrauensvoll mit unseren Mitmenschen in Verbindung zu treten. Diese Harmonie wird uns die Kraft geben zu erkennen, dass die Lösung unserer globalen Probleme in uns selbst liegt. Phase 4: “Die Neunziger”: Spagyrische Essenzen von 90-99. hat mit der Einführung der Essenz Nr. 90 Nicotiana tabacum (Tabacum) begonnen:Tabacum hat den Charakter einer Antenne und schafft die Verbindung zwischen Materiellem und Spirituellem. Auf die Zukunft bezogen wird Tabacum zu einer Bewusstseinserweiterung beitragen und den Menschen mehr Selbstvertrauen geben. Es wird zu einer Öffnung anderen gegenüber kommen und mehr Uneigennützigkeit des Handelns wird eine neue Dimension des Zusammenlebens bringen. Die 2012 neu in die Therapie gelangenden Essenzen Nr. 91 und Nr. 92 werden diese Schiene nahtlos fortsetzen. Das physisch-therapeutische Ziel der spagyrischen Essenzen bis Nr. 99 wird die Hinwendung zu unheilbaren Erkrankungen sein. Phase 5: Spagyrische Essenzen 100-108 (entsprechend den gerade noch stabilen chemischen Elementen des Periodensystems). Das große Thema dieser weit in der Zukunft liegenden Epoche wird die Regeneration von funktionseingeschränkten Organen sein. Die Spagyrik bildet die Brücke zwischen Homöopathie und Phytotherapie, Mineralstofftherapie nach Dr. Schüßler und orthomolekularer Medizin, also den ganzheitlichen Therapiekonzepten unserer Zeit. Im Zusammenwirken dieser verschiedenen therapeutischen Ansätze schaffen die spagyrischen Einzelmittel eine Möglichkeit zur Heilung, die über die rein phytotherapeutischen und körperlichen Anwendungsmöglichkeiten hinausreicht. Der Wandlungsprozess, dem die Pflanzen im Herstellungsprozess unterworfen wurden, soll den Organismus aus dem Krankhaften umstimmen und in eine Reorganisation zum Gesunden hin anleiten. Die Informationen, die die Pflanze auf Grund ihrer individuellen Eigenschaften besitzt, können dem Menschen Wege aus einer körperlichen, mentalen oder psychischen Krise ermöglichen. In dieser psychotherapeutischen Erweiterung ist ein wesentlicher Beitrag der Spagyrik für die nach Gesundung strebenden Menschen zu sehen. Die folgende Tabelle bringt eine knappe Zusammenstellung der spagyrischen Heilmittel. Es werden die Nummern, die wissenschaftlichen und die deutschen Namen der Pflanzen, sowie einige Schlüsselbegriffe zu ihrer Verwendung angegeben. Es ist uns bewusst, dass die in der Tabelle angegebenen Schlagwortbeschreibungen dem gesamten Potenzial der Pflanzen nicht gerecht werden, eine genauere Darstellung würde aber den Umfang einer Homepage bei weitem sprengen. 1. Achillea millefolium (Schafgarbe) Bei Leber-, Blasen- und Nierenbeschwerden Emanzipation, Wiederfinden des eigenen Potenzials, Verletzbarkeit (Achillesferse) 2. Aconitum napellus (Sturmhut, Eisenhut) Alles, was plötzlich passiert, bei Schockzuständen Blockaden lösen 3. Aesculus hippocastanum (Rosskastanie) Hämorrhoidenmittel Mangelndes Selbstvertrauen 4. Agnus castus (Mönchspfeffer, Keuschlamm) Frauenmittel, „von Akne bis Menstruation“ Nein sagen können 5. Allium cepa (Küchenzwiebel) “Nasenpflanze”, bei Schnupfen, Heuschnupfen, Ausleitung von Schwermetallen Schicht für Schicht, bei Therapien die in langsamen Schritten vorangehen sollen 6. Allium sativum (Knoblauch) Keimhemmende Wirkung, bei Bluthochdruck, Arteriosklerose Periodisch in das gleiche Problem verfallen 7. Amygdala amara (Bittermandel) Angina, nach Chemo- und Bestrahlungstherapie Energetische Wundheilung, Schutzschicht 8. Angelica archangelica (Engelwurz) Probleme des Verdauungstraktes Spiritueller Schutz, Schutzengel 9. Aralia racemosa (Amerikanische Narde) Allergie- und Heuschnupfenmittel, Erkrankungen der oberen Luftwege Kommunikation 10. Arnica montana (Arnika, Bergwohlverleih) Alle Verletzungen Veränderung, Bewusstwerdung, Hoffnung 11. Artemisia absinthium (Wermut) Magenmittel, allgemein bei Verdauungsstörungen Göttin der Hebamme 12. Artemisia vulgaris (Beifuß) Magenbeschwerden, verbunden mit Blähungen Zehenpflanze – Basis 13. Avena sativa (Hafer) Universelles Beruhigungsmittel Erleichtert und gibt Vertrauen in die Zukunft 14. Atropa belladonna (Tollkirsche) Akutmittel, Entzündungsmittel, alles ist rot und heiß, Pflanze der Kinder Linderung physischer und psychischer Schmerzen 15. Bellis perennis (Gänseblümchen) Ähnliche Wirkung wie Arnica Lindernder Balsam, der tiefe Wunden der Seelen stillt 16. Betula alba (Weißbirke) Für Stoffwechselkuren (betula, hebr. = neues Blut) Reinigung, Öffnung; Heilung von Körper, Seele und Geist; auch chronische Probleme 17. Bryonia alba (Zaunrübe) Gelenk- und Muskelschmerzen, die sich durch Bewegung verschlechtern Bremse, gibt Ruhe und Erholung 18. Calendula officinalis (Ringelblume) Verletzungsmittel, Wundheilung, Schürfwunden. Nicht einzeln anwenden! Heilt Verletzungen der Seele 19. Cardiospermum halicacabum (Ballonpflanze, Herzsame) „Cortison der Phytotherapie“, Allergien, Hautreaktionen, auch bei rheumatischen Beschwerden Trennung zwischen Herz (Gefühle) und Sexualität, nach Vergewaltigung 20. Carduus marianus (Mariendistel) Leber- Galle-Pflanze Abgrenzung, körperliche Distanz, Schutz, eliminiert alte Blockaden 21. Chelidonium majus (Schöllkraut) Lebermittel, Kombination mit anderen Pflanzen, v.a. Carduus marianus, Warzenmittel Großer Druck und Verantwortung lasten schwer auf den Schultern 22. China pubescens (Chinarinde) Kräftigungsmittel bei Verlust von organischen Säften Entwickelt unser Potential, erleichtert nichtverbale Kommunikation Enthalten in der spagyrischen Persönlichkeitsmischung 23. Cimicifuga racemosa (Wanzenkraut) „Frauenmittel“, Menstruation, Wechseljahre, Depression, auch Rheuma Trennung, Verlust, Abtreibung 24. Convallaria majalis (Maiglöckchen) Herzmittel, bei nervösen Herzbeschwerden Öffnung zum Leben, ermöglicht schwierige Situationen zu überstehen 25. Crataegus monogyna (Weißdorn) Herzmittel, umfassende Liebe, Reguliert die Sensibilität des Herzens 26. Cynara scolymus (Artischocke) Lebermittel, Kombination mit anderen Leber-Galle-Pflanzen Trennung von unnötigen Dingen, die sich über lange Zeit angesammelt haben 27. Drosera rotundifolia (Rundblättriger Sonnentau) Hustenmittel, v.a. bei Krampfhusten „Fleischfressende Pflanze“ – Aggressivität: fressen oder gefressen werden Pflanze der Expression: alte tiefe Ängste äußern, um sich von ihnen zu befreien 28. Echinacea angustifolia (Schmalblättriger Sonnenhut, Schmalblättrige Kegelblume) Immunstimulation, wiederholte Infektionen der Atemwege und der ableitenden Harnwege, auch bei Neigung zu Allergie Hilft beim Lösen von Problemen aus der Kindheit (zu viel oder zu wenig umsorgt) 29. Echinacea pallida (Blasser Sonnenhut) Immunstimulans, „Pflanze, die Körper, Seele und Geist schützt“ Löst Probleme aus der Kindheit – sich unverstanden fühlen 30. Eleutherococcus senticosus (Russischer Ginseng, Taigawurzel) So genanntes Adaptogen, d.h. bessere Anpassung an Stresszeiten, Immunstimulans Pflanze des Werdens, „Rakete“, um aus einer Situation herauszugelangen, eine andere Bahn einschlagen 31. Ephedra sinica (Meerträubel, Meerträubchen) Heuschnupfen, Katarrhe der oberen Atemwege, Adrenalin-like Erleichterung, optimistisch denken 32. Equisetum arvense (Ackerschachtelhalm) Nieren-Blasenmittel, hoher Gehalt an Silicium, Remineralisierung Pflanze der Stabilität = Wirbelsäule Hindernisse überwinden und dabei im Gleichgewicht bleiben 33. Eupatorium perfoliatum (Wasserhanf, Fiebergras) Grippemittel, schweres Krankheitsgefühl, Schwäche, Immunstimulans Hilft in die Tiefe der Dinge zu gehen, zur Ursache Ausleitung von Medikamenten, Drogen bei Langzeiteinnahme 34. Euphrasia officinalis (Augentrost) Augenmittel, Schnupfen Sehen, verstehen und integrieren 35. Fagoprum esculentum (Buchweizen) Hautmittel, z.B. bei Ulcus, Akne, Neigung zu Allergien Hilft das Gleichgewicht wieder finden – physische, psychische und spiritiuelle Stabilität 36. Fucus vesiculosus (Blasentang) Stoffwechselmittel, enthält viel Iod und andere Mineralstoffe, Schilddrüsenmittel Erlaubt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren 37. Galium odoratum (Waldmeister) Magen-Darmtrakt Pflanze der Harmonie, reguliert und zentriert die Seele im Körper 38. Gelsemium sempervirens (Wilder Jasmin) Grippemittel, wenn Kopfschmerzen im Vordergrund stehen, auch Nervenmittel Angst vor bekannten Dingen 39. Gentiana lutea (Gelber Enzian) Bei Magen- und Darmbeschwerden Alles, was man im Leben nicht verdaut hat, Familiengeheimnisse 40. Ginkgo biloba (Ginkgobaum) Mittel bei Durchblutungsstörungen, verbessert die Mikrozirkulation vor allem im Gehirn Lässt den Geist und die Klarheit wiederfinden 41. Humulus lupulus (Hopfen) Beruhigungsmittel, auch bei Unruhezuständen infolge hormoneller Ungleichgewichte Neuer Anfang im Leben mit vielen Perspektiven, „Neue Erde“ 42. Hydrastis canadensis (Kanadische Gelbwurz) Bei Problemen mit den Schleimhäute Bei Problemen mit dem Element Wasser 43. Hypericum perforatum (Johanniskraut) Universelles Nervenmittel, bei Depressionen Bringt Sonne ins Herz, Licht in die Zellen, fehlende männliche Liebe 44. Iris versicolor (Schwertlilie) Kopfschmerz, Migräne, Magen- und Darmbeschwerden Schutz vor Strahlung Regenbogenpflanze, ermöglicht „breiteres Sehen“ Nicht als Einzelessenz geeignet! 45. Lycopodium clavatum (Bärlapp) Verdauungsstörungen, in der Spagyrik auch wichtiges Konsitutionsmittel, d.h. Begleitmittel in bestimmten Lebenssituationen Energie des Aufstiegs, hilft unser Ziel (Podium) zu erreichen Trilogie von Lycopodium: wichtig ist die Position in der Mischung (Yin-Yang) 46. Malva silvestris (Käspappel) Atemwegstherapeutikum, bei Verschleimung Loslassen, unterstützt den Übergang von alter zu neuer Energie (Silvester) 47. Mandragora officinalis (Alraune, Erdmännchen) Magen- und Darmmittel, „Dreimonatskrämpfe“, auch bei depressiven Zuständen Bei Krankheiten, deren Ursprung in einem Problem in der Vergangenheit liegt 48. Matricaria chamomilla (Kamille) Kinder- und Frauenmittel, Kinderberuhigungsmittel Bei fehlender Mutterliebe 49. Melilotus officinalis (Steinklee) Bei Kopfschmerzen, Blutungen auf allen Ebenen, wirkt von Kopf bis Fuss Schutzfunktion; Regeneration, Gesundung, Heilung der Aura; Tranformation 50. Melissa officinalis (Zitronenmelisse) Beruhigungsmittel, v.a. krampflösende Wirkung bei Verdauungsproblemen Wundheilender Balsam, bringt Erholung und geistige Ruhe 51. Mentha piperita (Pfefferminze) Magenmittel und bei anderen Verdauungsstörungen Wahrheit – lässt uns ehrlich mit uns selbst sein 52. Nux vomica (Brechnuss) Männermittel, Anwendung bei Problemen mit Alkohol und Tabak, auch bei Lebensmi

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten zum Umgang mit Grundwasser im Rah...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Möglichkeiten zum Umgang mit Grundwasser im Rahmen der Forderung nach einer dichten Mischwasserkanalisation ab 34.99 EURO Aufgezeigt am Beispiel der Situation im Einzugsgebiet des Lippeverbandes

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
ASS Puren 100 mg Tabletten 50 St - Versandkoste...
Aktuell
2,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Wichtiger Hinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!ASS Puren 100 mg Tabletten PZN: 11353411 PUREN Pharma GmbH & Co. KG 50 St Wirkstoffe 100 mg AcetylsalicylsäureIndikation/Anwendung Das Arzneimittel hemmt u. a. das Zusammenhaften und Verklumpen von Blutplättchen (Thrombozyten) und beugt dadurch der Entstehung von Blutgerinnseln (Thromben) vor (Thrombozytenaggregationshemmung). Es wird angewendet bei instabiler Angina pectoris (Herzschmerzen aufgrund von Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen) - als Teil der Standardtherapie bei akutem Herzinfarkt - als Teil der Standardtherapie zur Vorbeugung eines weiteren Herzinfarktes nach erstem Herzinfarkt (zur Reinfarktprophylaxe) nach Operationen oder anderen Eingriffen an arteriellen Blutgefäßen (nach arteriellen gefäßchirurgischen oder interventionellen Eingriffen, z. B. nach aortokoronarem Venen-Bypass [ACVB], bei perkutaner transluminaler koronarer Angioplastie [PTCA]) zur Vorbeugung von vorübergehender Mangeldurchblutung im Gehirn (TIA: transitorischen ischämischen Attacken) und Hirninfarkten, nachdem Vorläuferstadien (z. B. vorübergehende Lähmungserscheinungen im Gesicht oder der Armmuskulatur oder vorübergehender Sehverlust) aufgetreten sind. Hinweis Das Präparat eignet sich nicht zur Behandlung von Schmerzzuständen.Dosierung Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Bei instabiler Angina pectoris (Herzschmerzen aufgrund von Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen) Es wird eine Tagesdosis von 1 Tablette (entsprechend 100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Bei akutem Herzinfarkt Es wird eine Tagesdosis von 1 Tablette (entsprechend 100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Zur Vorbeugung eines weiteren Herzinfarktes nach erstem Herzinfarkt (Reinfarktprophylaxe) Es wird eine Tagesdosis von 3 Tabletten (entsprechend 300 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Nach Operationen oder anderen Eingriffen an arteriellen Blutgefäßen (nach arteriellen gefäßchirurgischen oder interventionellen Eingriffen; z. B. nach ACVB; bei PTCA) Es wird eine Tagesdosis von 1 Tablette (entsprechend 100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Der günstigste Zeitpunkt für den Beginn der Behandlung nach aortokoronarem Venen-Bypass (ACVB) scheint 24 Stunden nach der Operation zu sein. Zur Vorbeugung von vorübergehender Mangeldurchblutung im Gehirn (TIA) und Hirninfarkten, nachdem Vorläuferstadien aufgetreten sind Es wird eine Tagesdosis von 1 Tablette (entsprechend 100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Ältere Patienten Wie bei Erwachsenen. Im Allgemeinen sollte Acetylsalicylsäure bei älteren Patienten, die stärker zu Nebenwirkungen neigen, mit besonderer Vorsicht angewendet werden. Die Behandlung sollte in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Acetylsalicylsäure sollte bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nicht angewendet werden, sofern es nicht durch einen Arzt verordnet wurde. Dauer der Anwendung Acetylsalicylsäure-haltige Arzneimittel sollen längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes angewendet werden. Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten Wenn Sie (oder eine andere Person) aus Versehen zu viele Tabletten eingenommen haben, sollten Sie umgehend Ihren Arzt informieren oder sich an die nächstgelegene Notaufnahme wenden. Zeigen Sie dem Arzt das übrig gebliebene Arzneimittel oder die leere Packung. Symptome einer Überdosierung können Ohrgeräusche, Hörprobleme, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Verwirrtheit, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen sein. Eine starke Überdosierung kann zu beschleunigter Atmung (Hyperventilation), Fieber, starkem Schwitzen, Unruhe, Krämpfen, Halluzinationen, niedrigem Blutzucker, Koma und Schock führen. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben Wenn Sie eine Einnahme versäumt haben, warten Sie ab, bis es Zeit für die nächste Dosis ist, und fahren Sie dann wie gewohnt mit der Einnahme fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.Art und Weise Zum Einnehmen. Nicht auf nüchternen Magen einnehmen! Die Tabletten sollen möglichst nach einer Mahlzeit mit reichlich Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Wasser) eingenommen werden. Zur Behandlung bei akutem Herzinfarkt sollte die 1. Tablette zerbissen oder zerkaut werden.Nebenwirkungen Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Mögliche Nebenwirkungen Erkrankungen des Gastrointestinalstrakts: Häufig: Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchfälle. Geringfügige Blutverluste aus dem Magen-Darm-Bereich (Mikroblutungen). Gelegentlich: Magen- oder Darmblutungen. Nach längerer Anwendung kann eine Blutarmut (Eisenmangelanämie) durch verborgene Blutverluste aus dem Magen- oder Darmbereich auftreten. Magen- oder Darmgeschwüre, die sehr selten zu einem Durchbruch führen können. Bei Auftreten von schwarzem Stuhl oder blutigem Erbrechen (Zeichen einer schweren Magenblutung) müssen Sie sofort Ihren Arzt benachrichtigen. Erkrankungen des Immunsystems (Überempfindlichkeitsreaktionen, Allergien): Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautreaktionen. Selten: Überempfindlichkeitsreaktionen wie schwere Hautreaktionen (sehr selten bis hin zu Erythema exsudativum multiforme), evtl. mit Blutdruckabfall, Anfälle von Atemnot sowie Schwellungen von Gesicht, Zunge und Kehlkopf (Quincke-Ödem), vor allem bei Asthmatikern. Erkrankungen des Nervensystems: Kopfschmerzen, Schwindel, Verwirrtheit, gestörtes Hörvermögen oder Ohrensausen (Tinnitus) können, insbesondere bei Kindern und älteren Patienten, Anzeichen einer Überdosierung sein. Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems: Blutungen wie z. B. Nasenbluten, Zahnfleischbluten oder Hautblutungen mit einer möglichen Verlängerung der Blutungszeit. Diese Wirkung kann über 4 bis 8 Tage nach der Einnahme anhalten. Selten bis sehr selten sind auch schwerwiegende Blutungen wie z. B. Hirnblutungen, besonders bei Patienten mit nicht eingestelltem Bluthochdruck und/oder gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln, berichtet worden, die in Einzelfällen möglicherweise lebensbedrohlich sein können. Leber- und Gallenerkrankungen: Sehr selten: Erhöhungen der Leberwerte. Erkrankungen der Nieren und Harnwege: Sehr selten: Nierenfunktionsstörungen. Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Sehr selten: Verminderung der Blutzuckerwerte (Hypoglykämie). Acetylsalicylsäure vermindert in niedriger Dosierung die Harnsäureausscheidung. Bei hierfür gefährdeten Patienten kann dies unter Umständen einen Gichtanfall auslösen. Gegenmaßnahmen Wenn Sie die oben genannten Nebenwirkungen bei sich beobachten, sollten Sie das Präparat nicht nochmals einnehmen. Benachrichtigen Sie Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann. Bei den ersten Zeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.Wechselwirkungen Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wenn Acetylsalicylsäure zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen wird, können sich die Arzneimittel in ihrer Wirkung gegenseitig beeinflussen. Dies gilt für Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung oder Vorbeugung von Blutgerinnseln (z. B. Warfarin, Heparin, Clopidogrel) die verhindern, dass ein transplantiertes Organ vom Körper abgestoßen wird (Ciclosporin, Tacrolimus) zur Behandlung von hohem Blutdruck (z. B. entwässernde Arzneimittel und ACE-Hemmer) zur Regulierung des Herzschlags oder zur Stärkung der Herzkraft (Digoxin) zur Behandlung bei manisch-depressiver Erkrankung (Lithium) zur Behandlung bei Schmerzen und Entzündungen (z. B. NSAR wie Ibuprofen) zur Behandlung bei Gicht (z. B. Probenecid) zur Behandlung bei Epilepsie (Valproat, Phenytoin) zur Behandlung des Glaukoms (Acetazolamid) zur Behandlung bei Krebs oder rheumatoider Arthritis (Methotrexat in niedrigeren Dosen als 15 mg pro Woche) zur Behandlung bei Diabetes (z. B. Glibenclamid) zur Behandlung bei Depressionen (selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) wie Sertralin und Paroxetin) zur Hormonersatztherapie, wenn die Nebennieren oder die Hirnanhangdrüse geschädigt oder entfernt wurden zur Behandlung von Entzündungen, einschließlich rheumatischer Erkrankungen und Darmentzündungen (Kortison und Kortison-ähnliche Substanzen) Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Alkoholkonsum kann das Risiko von Blutungen im Magen-Darm-Bereich erhöhen und die Blutungszeit verlängern.Gegenanzeigen Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Acetylsalicylsäure oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. wenn Sie allergisch gegen damit verwandte Arzneimittel (Salicylate) oder nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) sind. NSAR werden oft gegen Gelenkentzündungen oder Rheuma und Schmerzen eingesetzt. wenn Sie schon einmal nach der Einnahme von Salicylaten oder NSAR einen Asthmaanfall oder Schwellungen an einigen Körperteilen, z. B. Gesicht, Lippen, Rachen oder Zunge (Angioödem) hatten. wenn Sie zurzeit oder früher einmal ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür oder eine andere Art Blutung, z. B. einen Schlaganfall, haben bzw. hatten. wenn Sie schon einmal eine Blutgerinnungsstörung hatten. wenn Sie eine schwere Leber- oder Nierenerkrankung haben. Im letzten Drittel der Schwangerschaft dürfen nur Mengen bis zu 100 mg täglich eingenommen werden (siehe Kategorie „Schwangerschaftshinweis"). wenn Sie das Arzneimittel Methotrexat (z. B. gegen Krebs oder rheumatoide Arthritis) in höheren Dosen als 15 mg pro Woche erhalten.Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft Schwangere sollten Acetylsalicylsäure während der Schwangerschaft nicht einnehmen, sofern der Arzt nicht ausdrücklich dazu geraten hat. In den letzten drei Schwangerschaftsmonaten dürfen Sie das Präparat nicht einnehmen, sofern der Arzt es nicht ausdrücklich angeordnet hat; die Tagesdosis darf dann 100 mg nicht überschreiten. Regelmäßige Einnahme oder hohe Dosen dieses Arzneimittels während der Spätschwangerschaft können zu schwerwiegenden Komplikationen bei Mutter und Kind führen. Stillzeit Stillende Frauen sollten Acetylsalicylsäure nicht einnehmen, sofern der Arzt es nicht ausdrücklich empfohlen hat.Patientenhinweise Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie das Präparat einnehmen, wenn Sie Nieren- Leber- oder Herzbeschwerden haben. Magen- oder Dünndarmbeschwerden haben oder früher hatten. einen hohen Blutdruck haben. Asthma, Heuschnupfen, Nasenpolypen oder andere chronische Atemwegserkrankungen haben, da Acetylsalicylsäure einen Asthmaanfall auslösen kann. unter Allergien (z. B. mit Hautreaktionen, Juckreiz, Nesselfieber) leiden. gleichzeitig eine Behandlung mit gerinnungshemmenden Arzneimitteln (z. B. Cumarinderivate, Heparin - mit Ausnahme niedrig dosierter Heparin-Behandlung) erhalten. schon einmal Gicht hatten. starke Menstruationsblutungen haben. Sie müssen sofort Ihren Arzt um Rat fragen, wenn Ihre Symptome sich verschlimmern oder wenn Sie schwere oder unerwartete Nebenwirkungen bemerken, z. B. ungewöhnliche Blutungen, schwerwiegende Hautreaktionen oder andere Zeichen einer schweren Allergie. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie planen, sich einer Operation zu unterziehen (auch bei geringfügigen Eingriffen, z. B. Zahnextraktion), da Acetylsalicylsäure das Blut verdünnt und damit das Risiko für Blutungen erhöht. Acetylsalicylsäure kann das sog. Reye-Syndrom hervorrufen, wenn es Kindern verabreicht wird. Das Reye-Syndrom ist eine sehr seltene Erkrankung, die Gehirn und Leber schädigt und lebensbedrohlich sein kann. Aus diesem Grund darf das Präparat nicht an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren verabreicht werden, sofern der Arzt es nicht ausdrücklich angeordnet hat. Sie sollten darauf achten, dass Sie keinen Flüssigkeitsmangel bekommen (also keine Situationen mit starkem Durst oder trockenem Mund auftreten), da in solchen Situationen die Anwendung von Acetylsalicylsäure zu einer Verschlechterung der Nierenfunktion führen kann. Dieses Arzneimittel ist nicht zur Anwendung als Schmerzmittel oder fiebersenkendes Mittel geeignet. Wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, oder wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Es sind keine nachteiligen Wirkungen des Arzneimittels auf Ihre Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen zu erwarten..

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Maßnahmen zur Vermeidung und Verwertung von Ele...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 2,3, Universität Siegen (Bauingenieurwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Elektrische und elektronische Geräte werden nach Ablauf ihrer Nutzungsdauer allzu oft über Sperrmüll, Hausmüll oder hausmüllähnliche Gewerbeabfälle entsorgt. Somit gelangen erhebliche Mengen dieses Sondermülls auf Deponien und Verbrennungsanlagen für Hausmüll. Lediglich Metalle aus Haushaltsgroßgeräten und Edelmetalle aus Platinenschrott werden in größerem Umfang zurückgewonnen. Sortenreine Kunststoffe können meist nur aus Großserien (z.B. aus Telefonen) gewonnen werden und enthalten oft schädliche Zusatzstoffe (z.B. Flammhemmer), die einen erneuten Einsatz be- oder verhindern. Diese in den Altgeräten enthaltenen Schadstoffe gelangen auf Deponien und in Müllverbrennungsanlagen. Dabei entstehen nicht kalkulierbare Umweltrisiken. Bei der Deponierung können freigesetzte Schadstoffe ins Grundwasser gelangen und bei der Verbrennung können sich Dioxine und Furane bilden. Die Abgasfilter der Hausmüllverbrennungsanlagen sind meist nicht auf diese Schadstoffe ausgelegt und so gelangen erhebliche Mengen dieser Abgase in die Umwelt. Durch strengere gesetzliche Vorschriften wird versucht der Entsorgungslage Herr zu werden. Der Elektro- und Elektronikschrott soll einer ordnungsgemäßen Behandlung unterzogen werden.So wurde bereits 1991 vom Minister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit der erste Entwurf zu einer Elektronikschrott-Verordnung vorgelegt, welche eine umweltverträgliche Entsorgung von elektrischen und elektronischen Geräten und Baugruppen sicherstellen soll. Die Einführung dieser Verordnung ist jedoch aufgrund vielfältiger Verzögerungen bis heute nicht erfolgt. Das 1996 in Kraft getretene Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz soll die Hersteller und Vertreiber von Produkten zu einem ökologischeren Umgang mit den zur Produktion erforderlichen Rohstoffen und den aus den Altprodukten entstehenden Abfällen bewegen. Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz beinhaltet somit eine entschärfte Version der Elektronikschrott-Verordnung, da die in diesem Gesetz behandelten Grundsätze auch für den Elektro- und Elektronikschrott gültig sind.Im Rahmen der Diplomarbeit sollen - die momentanen rechtlichen Rahmenbedingungen.- die anfallenden Mengen und.- die Zusammensetzung des Elektro- und Elektronikschrotts dargestellt bzw. ermittelt werden.Weiterhin sollen Verfahren dargestellt werden, um Elektro- und Elektronikschrott- zu erfassen.- aufzubereiten bzw. zu zerlegen.- zu verwerten bzw. zu beseitigen.Im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten werden Kostenbetrachtungen angestellt. Durch eine schriftliche Umfrage bei den Städten und Gemeinden des Kreises Siegen-Wittgenstein soll der momentane Entsorgungszustand von Elektro- und Elektronikschrott dargestellt werden.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis1.Einleitung12.Rechtliche Rahmenbedingungen32.1Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz 32.2Entwurf zur Elektronikschrottverordnung72.3Entwurf der IT-Geräteverordnung92.4Entwurf einer Batterieverordnung103.Zusammensetzung und Mengen von Elektro- und Elektronikschrott113.1Zusammensetzung von Elektro- und Elektronikschrott113.1.1Die Begriffe Weiße Ware , Graue Ware , Braune Ware 113.1.1.1 Weiße Ware 113.1.1.2 Graue Ware 113.1.1.3 Braune Ware 113.1.2Einteilung von Elektro- und Elektronikschrott in Produktgruppen113.1.2.1Fernsehgeräte, Personalcomputer mit Peripheriegeräten113.1.2.2Kleingeräte der Unterhaltungselektronik, Telekommunikationsendgeräte, Arbeitsplatzgeräte der Informationstechnik, kleine Medizintechnik123.1.2.3Kleine Haushaltsgeräte, Elektrower...

Anbieter: Dodax
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
BASEN NASENSPRAY LQA 30 ml - Versandkostenfrei ...
Unser Tipp
18,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Eine basische Wohltat für die Nase! Der Basen Nasenspray dient zur Pflege und Befeuchtung der Nasenschleimhaut (bei geringer Luftfeuchtigkeit in geheizten oder klimatisierten Räumen, bei vermehrter Luftbelastung durch Staub usw.). Ohne Konservierungsstoffe. Ohne Gewöhnungseffekt. Geeignet für die tägliche Anwendung: Das ganze Jahr über sind die sensiblen Nasenschleimhäute Trockenheit, Feinstaub, Ozonbelastungen, Stress, Rauch usw. ausgesetzt. Mit dem Basen Nasenspray können mehrmals täglich die Schleimhäute zur Pflege befeuchtet werden. Der handliche Spray ist ideal für die Anwendung daheim, unterwegs oder auf Reisen. Anwendung: Je nach Bedarf zur täglichen Anwendung bei Erwachsenen und Kindern. Ein- bis mehrmals täglich 1-2 Sprühstöße Basen Nasenspray in jedes Nasenloch einsprühen. Dabei ist die Flasche möglichst senkrecht zu halten. Hinweis: Vor der ersten Verwendung die Flasche mit der Öffnung nach oben halten und den Zerstäuber mehrmals betätigen, bis ein feiner Sprühnebel entsteht. Bestandteile: Wasser, Feuchthaltemittel, Meersalz, basisches Mineralsalz (pH-Wert) Ingredients (INCI): Aqua, Glycerin, Sodium Chloride, Sodium Bicarbonate Besondere Hinweise: • basischer pH-Wert • Der basische pH-Wert unterstützt die Ausleitung von belastenden Stoffen (wichtig bei Rauchbelastung durch Nikotingenuss, Staub-/Feinstaubbelastung, usw.) Zusatz-Info: Aus hygienischen Gründen ist es ratsam, nach jeder Anwendung den Sprühkopf trocken abzuwischen und die Schutzkappe wieder aufzustecken. Ebenfalls sollte jede Sprayflasche nur von einer Person verwendet werden. Basen Nasenspray – Dr.Ewald Töth® enthält keine Konservierungsstoffe. Bewahren Sie den Basen Nasenspray bei Raumtemperatur auf und verwenden Sie angebrochene Flaschen nicht länger als 6 Monate. Kosmetikum zur Reinigung und Pflege der Nasenschleimhaut. Hergestellt in Österreich. Dr.Ewald Töth® ist eine eingetragene Marke. Inhalt: 30ml

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot